Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 7 Minuten
  • DAX

    18.416,74
    -140,96 (-0,76%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.870,34
    -46,46 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    40.358,09
    -57,35 (-0,14%)
     
  • Gold

    2.417,10
    +9,80 (+0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,0852
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.842,86
    -527,16 (-0,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.359,34
    -6,55 (-0,48%)
     
  • Öl (Brent)

    77,24
    +0,28 (+0,36%)
     
  • MDAX

    25.240,84
    -57,63 (-0,23%)
     
  • TecDAX

    3.330,46
    -13,34 (-0,40%)
     
  • SDAX

    14.292,50
    +1,80 (+0,01%)
     
  • Nikkei 225

    39.154,85
    -439,54 (-1,11%)
     
  • FTSE 100

    8.136,00
    -31,37 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    7.507,77
    -90,86 (-1,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.997,35
    -10,22 (-0,06%)
     

Boeing liefert im Februar noch weniger Max-Jets aus

ARLINGTON (dpa-AFX) -Der kriselnde US-Flugzeughersteller Boeing US0970231058 hat im Februar noch weniger 737-Max-Jets ausgeliefert als im Januar. Insgesamt fanden 17 Maschinen dieser Reihe den Weg zu den Kunden, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Monatsstatistik des Konzerns hervorgeht. Im Januar waren es noch 25 Stück. Über alle Passagier- und Frachtjettypen hinweg lieferte Boeing im Februar wie schon im Januar 27 Maschinen aus.

Unterdessen holte Boeing im Februar Bestellungen über 15 neue Maschinen herein, darunter 10 Flugzeuge vom Typ 737 Max. Zugleich musste der Hersteller Stornierungen über drei Jets hinnehmen.

Nach einem Beinahe-Unglück einer 737-Max-Maschine Anfang Januar ermittelt die US-Luftfahrtbehörde FAA gegen Boeing. Die Aufseher nehmen die Produktion und die Qualitätskontrollen des Herstellers unter die Lupe. Zudem darf Boeing die Produktion der Max-Reihe bis auf Weiteres nicht weiter hochfahren.

Der weltgrößte Flugzeugbauer Airbus NL0000235190 aus Europa kam im Februar auf 49 ausgelieferte Verkehrsflugzeuge, wie er bereits vergangene Woche mitgeteilt hatte. In den ersten zwei Monaten des Jahres summierten sich seine Auslieferungen auf 79 Stück.