Deutsche Märkte geschlossen

Boeing arbeitet sich weiter aus der Krise - Jet-Bestellungen sprudeln

ARLINGTON (dpa-AFX) -Der Flugzeughersteller Boeing US0970231058 hat 2022 nach schwierigen Jahren wieder deutlich mehr Passagier- und Frachtjets ausgeliefert. Insgesamt fanden 480 Flugzeuge den Weg zu den Kunden und damit rund 41 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der US-Konzern am Dienstag in Arlington mitteilte. Damit blieb Boeing aber immer noch deutlich hinter dem weltgrößten Flugzeugbauer Airbus NL0000235190 aus Europa zurück, der diese Marke schon im Herbst übertroffen hatte. Unterdessen holte Boeing neue Bestellungen über 935 Maschinen herein. Nach Abzug von Stornierungen waren es noch 774.

Vor allem bekam Boeing mehr Mittelstreckenjets vom Typ 737 Max vom Hof, die nach zwei tödlichen Abstürzen ab März 2019 lange Zeit weltweit nicht abheben durften. Allein 387 Auslieferungen entfielen auf diese Modellreihe. Vom Langstreckenjet 787 "Dreamliner" lieferte Boeing 31 Exemplare aus und damit mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr, nachdem ein mehr als einjähriger Auslieferungsstopp im August ausgelaufen war.