Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 52 Minuten

Boeing 737 MAX zu erstem Flug in den USA nach Wiederzulassung gestartet

·Lesedauer: 1 Min.
Logo des US-Flugzeugbauers Boeing

Der Flugzeugbauer Boeing ist mit seiner 737 MAX nun auch auf dem US-Heimatmarkt zurück in der Luft: Erstmals seit mehr als 20 Monaten hob eine Maschine des Typs am Dienstagvormittag (Ortszeit) für einen kommerziellen Flug ab, wie ein AFP-Reporter berichtete. An Bord des American-Airlines-Fluges von Miami im Bundesstaat Florida Richtung New York befanden sich rund hundert Passagiere.

Mitte November hatten die US-Behörden ein nach zwei Abstürzen verhängtes Flugverbot für die Boeing 737 MAX aufgehoben. Vor rund drei Wochen war dann bereits in Brasilien eine Maschine des Typs wieder zu einem kommerziellen Flug gestartet und nach einer Flugzeit von rund 70 Minuten sicher gelandet.

Für die 737 MAX war infolge der Abstürze, bei denen in Indonesien und Äthiopien insgesamt 346 Menschen ums Leben gekommen waren, im März 2019 ein weltweites Flugverbot verhängt worden. Um grünes Licht für eine Wiederaufnahme des Flugverkehrs zu bekommen, hatte Boeing eine Reihe technischer Veränderungen vorgenommen. Unter anderem wurde die Software des Stabilisierungssystems überarbeitet. Außerdem hatte die US-Luftfahrtaufsicht FAA betont, dass jede Fluggesellschaft ihr Trainingsprogramm für Piloten der 737 MAX überarbeiten müsse.

jm/ju