Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.704,42
    -34,39 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.064,14
    -8,31 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,21 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.419,80
    +34,30 (+1,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0872
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.588,92
    +49,59 (+0,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.370,50
    -3,34 (-0,24%)
     
  • Öl (Brent)

    80,00
    +0,77 (+0,97%)
     
  • MDAX

    27.441,23
    -67,24 (-0,24%)
     
  • TecDAX

    3.431,21
    -12,82 (-0,37%)
     
  • SDAX

    15.162,82
    -4,48 (-0,03%)
     
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,88 (-0,34%)
     
  • FTSE 100

    8.420,26
    -18,39 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.167,50
    -20,99 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,35 (-0,07%)
     

Boehringer steigert Umsatz - deutlich mehr Forschungsausgaben

INGELHEIM (dpa-AFX) -Vor allem dank Zuwächsen im Humanpharma-Geschäft hat Boehringer Ingelheim seinen Umsatz im vergangenen Jahr gesteigert. Die Erlöse kletterten um 9,7 Prozent auf 25,6 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Während die Sparte Humanpharma um 10,3 Prozent zulegte, kam der Bereich Tiergesundheit auf ein Plus von 6,9 Prozent. Das Ergebnis unter dem Strich veröffentlichten die Ingelheimer nicht.

Ein großer Umsatzbringer war einmal mehr Jardiance, das 2023 allein auf Erlöse in Höhe von 7,4 Milliarden Euro kam - ein Plus von 31 Prozent zum Jahr davor. Das Mittel gegen Diabetes und Herzinsuffizienz ist mittlerweile in Europa und den USA auch für die Behandlung chronischer Nierenerkrankungen zugelassen.

Boehringer investierte einmal mehr kräftig in Forschung und Entwicklung. Insgesamt waren es 2023 den Angaben zufolge 5,8 Milliarden Euro, mehr als 14 Prozent mehr als im Jahr davor. Allein in der Humanpharma beliefen sich die Investitionen in Forschung und Entwicklung 2023 auf 5,2 Milliarden Euro, das entsprach etwa einem Viertel des Umsatzes in dem Segment.

Für das laufende Jahr 2024 peilt Boehringer nach eigenen Angaben eine leichte Umsatzsteigerung an.