Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,02 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.406,70
    +8,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0661
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.611,86
    +1.647,83 (+2,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.399,54
    +86,92 (+6,62%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +0,51 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,58 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,63 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    +18,80 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

Die Bodybuilder-Posen werden schwieriger für Arnold Schwarzenegger: “Manchmal muss ich weinen”

Action-Star Arnold Schwarzenegger (75) hat seine Karriere zunächst mit seinen Muskeln gemacht. Das Bodybuilding hat ihm den Weg zu den Actionfilmen geöffnet. Dafür ist er dankbar, aber er sieht mit Sorge, wie auch heutzutage Mittel zum Muskelaufbau genommen werden.

15 Milligramm am Tag

Der gebürtige Österreicher sprach mit 'Men's Health' und erzählte, was er für Steroide genommen habe. "100 Milligramm die Woche und dazu drei Dianabol am Tag. Das waren 15 Milligramm am Tag." Mittlerweile habe sich der Markt entwickelt und immer mehr würden zu den Substanzen greifen, um auf Social Media viele Likes und Werbepartner zu bekommen. "Wir befinden uns in einer Zeit, in der wir immer nach dem einfachen Weg suchen, um Geld zu verdienen, nach dem schnellen Weg, um reich zu werden, nach dem einfachen Weg, um einen Einfluss zu haben. Jedes Mal, wenn du deinen Körper missbrauchst, wirst du es bereuen", warnte der Star.

Arnold Schwarzenegger posiert nur noch im Badezimmer

WERBUNG

Arnold Schwarzenegger wurde gefragt, ob er noch seine alten Bodybuilder-Posen drauf hat. "Ja, aber nur im Badezimmer, denn manchmal muss ich dabei weinen", witzelte der ehemalige Gouverneur von Kalifornien. Der fünffache Mister Universum erklärte auch, dass sich seine Motivation für das Training nach seinen Bodybuilding-Tagen geändert hat: Er trainiert jetzt, um "am Leben zu bleiben" und "um meine Filme machen zu können".

Arnold Schwarzenegger ist immer noch gut im Geschäft. Gerade ist er bei Netflix in der Actionserie 'FUBAR' zu sehen. Hier spielt er einen pensionierten CIA-Agenten, der entdeckt, dass seine Tochter in seinen Fußstapfen gefolgt ist. Nicht nur das – der Streaming-Service hat ihn zum Action-Chef ernannt. Der Grund sei ganz einfach: "Niemand kennt Action so gut wie ich", erklärte Arnold Schwarzenegger in einem Netflix-Video, in dem er in einem Panzer sitzt. Wer würde ihm da widersprechen?

Bild: Ryan Hartford/startraksphoto.com