Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.311,30
    +190,80 (+0,70%)
     
  • Dow Jones 30

    29.926,94
    -346,93 (-1,15%)
     
  • BTC-EUR

    20.433,65
    -280,10 (-1,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    455,69
    -7,44 (-1,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.073,31
    -75,33 (-0,68%)
     
  • S&P 500

    3.744,52
    -38,76 (-1,02%)
     

Bochum: Vertragsgespräche mit Reis liegen auf Eis

Bochum: Vertragsgespräche mit Reis liegen auf Eis
Bochum: Vertragsgespräche mit Reis liegen auf Eis

Die Verhandlungen von Fußball-Bundesligist VfL Bochum mit Trainer Thomas Reis über eine mögliche Vertragsverlängerung liegen zurzeit auf Eis. "Es gibt momentan keine Gespräche. Von meinem Berater ist nichts an mich herangetragen worden. Solange das nicht passiert, kümmere ich mich um meine Aufgaben", sagte Reis im Interview mit den Funke-Medien.

Der Kontrakt läuft am 30. Juni 2023 aus, der VfL hatte immer wieder angedeutet, dass man den Vertrag mit Reis verlängern wolle. Der Coach sei dem Klub zwar nicht böse, kokettierte aber ein wenig mit seiner ungewissen Zukunft: "Stand jetzt bin ich ab dem 1. Juli 2023 arbeitssuchend. Von meiner Seite aus ist alles offen." Am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) treffen die Westfalen im Heimspiel auf Rekordmeister Bayern München, der im letzten Heimspiel sensationell mit 4:2 bezwungen worden war.

Verhandlungen mit anderen Klubs, so Reis, habe es nicht gegeben, auch wenn es im Sommer wiederholt Spekulationen über Angebote für den VfL-Trainer gegeben hatte: "Einerseits macht es mich stolz, wenn meine Arbeit auch außerhalb Bochums anerkannt wird. Dann ist aber noch die Frage, wie viel an solchen Gerüchten dran ist."