Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.776,40
    +9,60 (+0,54%)
     
  • EUR/USD

    1,1985
    +0,0009 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    51.784,71
    -1.482,78 (-2,78%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.396,39
    +4,69 (+0,34%)
     
  • Öl (Brent)

    63,10
    -0,36 (-0,57%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

Blockade im Suezkanal: USA bieten Ägypten Hilfe an

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Regierung hat Ägypten Hilfe angeboten, um den Suezkanal wieder frei schiffbar zu machen. Derzeit liefen Gespräche darüber, wie die USA am besten helfen könnten, sagte Jen Psaki, die Sprecherin von US-Präsident Joe Biden, am Freitag. "Wir verfolgen die Lage sehr genau", sagte Psaki.

Das rund 400 Meter lange Containerschiff "Ever Given" blockiert seit Dienstag den Suezkanal. Das unter der Flagge Panamas fahrende Containerschiff war wegen eines Sandsturms auf Grund gelaufen. Derzeit laufen Bemühungen, den Frachter wieder freizulegen.

Der Suezkanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt und ist auch für den Ölhandel von hoher Bedeutung. Die Schifffahrt ist dort nun bis auf weiteres eingestellt. Dadurch hat sich ein langer Stau gebildet. Nach Information der dänischen Reederei Mærsk stecken knapp zweihundert Schiffe in beiden Richtungen fest.