Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 33 Minute
  • DAX

    13.849,44
    +1,09 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.600,32
    -2,35 (-0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    30.904,22
    +89,96 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.839,90
    +10,00 (+0,55%)
     
  • EUR/USD

    1,2132
    +0,0048 (+0,40%)
     
  • BTC-EUR

    30.575,57
    +402,58 (+1,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    734,71
    +19,52 (+2,73%)
     
  • Öl (Brent)

    52,76
    +0,40 (+0,76%)
     
  • MDAX

    31.343,79
    +137,31 (+0,44%)
     
  • TecDAX

    3.315,23
    +43,79 (+1,34%)
     
  • SDAX

    15.309,22
    +155,96 (+1,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.633,46
    +391,25 (+1,39%)
     
  • FTSE 100

    6.707,64
    -13,01 (-0,19%)
     
  • CAC 40

    5.604,32
    -12,95 (-0,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.088,41
    +89,91 (+0,69%)
     

Blaulicht-Blog: Wieder muss die Polizei mehrere illegale Partys auflösen

·Lesedauer: 1 Min.

+++ Polizei löst Party in Friedrichshainer Hostel auf +++

Berlin. In einem Hostel in Friedrichshain haben Polizisten am Sonntagmittag eine Party mit insgesamt 52 Personen aufgelöst. Die Feiernden missachteten die vorgeschriebenen Mindestabstände und trugen keinen Mund-Nasen-Schutz. Polizeikräfte stellten die Personalien aller Anwesenden fest und durchsuchten sie im Anschluss. Dabei fanden die Einsatzkräfte diverse Medikamente und Drogen, darunter Marihuana, Ecstasy und Speed, und beschlagnahmten die Substanzen. Die Polizistinnen und Polizisten leiteten gegen alle Anwesenden ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes gegen die geltende Infektionsschutzverordnung ein. Teilnehmende, die im Hostel wohnen, blieben vor Ort, alle anderen wurden durch die Einsatzkräfte des Platzes verwiesen.

+++ Illegale Techno-Party auch in Lichtenberg +++

Auch in einer Diskothek in Lichtenberg fand laut Polizei am Sonntagmorgen eine Party statt. Abstände seien nicht eingehalten worden, auch Mund-Nasen-Bedeckungen wurden von den etwa 130 Gästen nicht getragen. Gegen die Anwesenden und den Veranstalter wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Hygieneschutzverordnung erstattet.

An dem Auto entstand erheblicher Sachschaden.<span class="copyright">Morris Pudwell</span>
An dem Auto entstand erheblicher Sachschaden.Morris Pudwell

+++ Mercedes und Jeep in Flammen +++

Zu einem brennenden Auto in Prenzlauer Berg mussten am Sonntagabend Polizei und Feuerwehr ausrücken. Ein Passant bemerkte gegen 21 Uhr die Flammen an dem in der Greifenhagener Straße geparkten Mercedes, welcher auf ein Bankinstitut zugelassen ist. Die Einsatzkräfte löschten da...

Lesen Sie hier weiter!