Deutsche Märkte geschlossen

Blackstone Batterieprojekt wird von der EU gefördert

·Lesedauer: 7 Min.

Blackstone Resources AG (SWX: BLS) freut sich bekannt zu geben:

CURRENT DIRECT ist ein neues Forschungs- und Innovationsprojekt, das von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms Horizon 2020 gefördert wird. Es wird die Art und Weise revolutionieren, wie wir Güter und Menschen auf dem Wasser transportieren. Der überwiegende Teil der Seetransporte in Europa wird von schmutzigen und lauten Dieselmotoren angetrieben. CURRENT DIRECT plant, die Treibhausgasemissionen der Seetransporte um bis zu 482.000 Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr zu reduzieren. Erstens wird es die Kosten für die heutigen batterieelektrischen Schiffsantriebe um die Hälfte reduzieren, zweitens wird es die schnelle Einführung dieser Technologie ermöglichen, indem es die Schiffseigner von der Last der Kapitalkosten befreit.

Die innovative "Energy as a Service"-Plattform von CURRENT DIRECT wird es Schiffseigentümern ermöglichen, ihre Beteiligung an der Umstellung auf saubere Energie zu beschleunigen. Sie wird auch neue Geschäftsmöglichkeiten für Werften und lokale Unternehmer schaffen. Durch die Veränderung des Modells wie Energie an Bord von Schiffen gewonnen und gespeichert wird, wird CURRENT DIRECT eine neue Energiewirtschaft schaffen, die Tausende von neuen Arbeitsplätzen in der lokalen Wirtschaft schafft. CURRENT DIRECT bietet Energieunternehmen, institutionellen Investoren und staatlichen Akteuren einen Mechanismus, um sich an der grünen Transformation der europäischen Handels- und Passagierflotte zu beteiligen.

CURRENT DIRECT bringt dreizehn dynamische Partner aus der gesamten Wertschöpfungskette der Schiffselektrifizierung in Europa zusammen. Das Projekt wird von Spear Power Systems (spearpowersystems.com) geleitet, dem Hersteller der leichtesten und flexibelsten Schiffsbatterien der Welt, die nach den strengsten internationalen Sicherheitsstandards zertifiziert sind. Blackstone Technology (www.blackstoneresources.ch) senkt die Kosten für die Herstellung der 3D-gedruckten Lithium-Ionen-Batteriezellen von morgen durch den Einsatz modernster aktiver Materialien von Umicore, die auf Recyclingfähigkeit ausgelegt sind. Die Universität Hasselt wird ihr elektrochemisches Fachwissen nutzen, um physikbasierte Modelle der CURRENT DIRECT-Zellen zu entwickeln. Dies wird dazu beitragen, die Lebensdauer und den Return-on-Investment (ROI) der Batteriesysteme zu optimieren, die in ganz Europa als Teil der von Aviloo und Rhoé entwickelten «Energy as a Service»-Plattform von CURRENT DIRECT eingesetzt werden. Die Schiffsarchitekten und Schiffsingenieure von Forsehip werden ihr Fachwissen zusammen mit dem fundierten Wissen von EDP CNET über die Elektromärkte einbringen, um sicherzustellen, dass die CURRENT DIRECT-Plattform optimale Schiffe und Standorte ansteuert, die eine maximale Reduzierung der Emissionen ermöglichen. Die Materialwissenschaftler der VUB (Vrije Universiteit Brussel) entwickeln kostengünstige Verbundwerkstoffe, um die Sicherheit von Batteriepacks zu verbessern, die mit der Smart-Cell-Überwachungselektronik von VITO ausgestattet sind. Wärtsilä wird modulare Batteriecontainer und Ladeinfrastruktur entwickeln, die von Lloyd's Register nach innovativen Standards zertifiziert werden. Das Projekt gipfelt in einer Demonstration der CURRENT DIRECT Batterie-, Landlade- und Asset-Management-Plattform durch Kotug.

Schiffsbetreiber, Häfen, Werften, Schiffsarchitekten, Energieunternehmen, Zertifizierungsstellen, Regulierungsbehörden und auf Nachhaltigkeit fokussierte Investoren sind eingeladen, an einer Reihe von virtuellen Workshops teilzunehmen, um ihre Ideen zu teilen und zu erfahren, wie CURRENT DIRECT die Art und Weise, wie Sie Ihr Geschäft betreiben, verändern kann. Bitte kontaktieren Sie CurrentDirect@spearps.com, um mehr zu erfahren.

Partner Websites:

Blackstone Technology: http://www.blackstoneresources.ch/
Spear: spearpowersystems.com
Umicore: umicore.com
University of Hasselt: https://www.uhasselt.be/
Rhoé Urban Technologies: https://rhoe.gr/en/index.html
Aviloo: aviloo.com
Foreship: www.foreship.com
EDP CNET: https://www.edp.com/en/new-rd
VUB: vub.be
VITO: https://vito.be/en/subtheme/interfaces-electrical-storage
https://www.energyville.be/en/research/storage
Wartsila: wartsila.com
Lloyd’s Register: lr.org
Kotug: kotug.com

Über Blackstone Resources AG & Blackstone Technology GmbH

Blackstone Resources ist eine Schweizer Holding mit Sitz in Baar, Kanton Zug und konzentriert sich auf die Batterietechnologie und den Batteriemetallmarkt. Darüber hinaus werden Raffinerien für Gold und Batteriemetalle errichtet, entwickelt und verwaltet. Dies bietet direkten Einfluss auf die Revolution der Batteriemetalle, die durch die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen ausgelöst wird, die grosse Mengen dieser Metalle benötigen. Dazu gehören Kobalt, Mangan, Molybdän, Graphit, Nickel, Kupfer und Lithium. Blackstone Technology GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Blackstone Resources AG und produziert 3D gedruckte Batteriezellen in Sachsen/Deutschland.

Für weitere Information besuchen Sie www.blackstoneresources.ch

Der Haftungsausschluss ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Pressemitteilung.

Bitte lesen Sie den Haftungsausschluss durch, um den Inhalt vollständig zu verstehen: http://www.blackstoneresources.ch/investors/disclaimer/

Über Spear Power Systems

Spear wurde 2014 von den erfahrenen Energiespeicher-Unternehmern Jeff Kostos, President & CEO, und Dr. Joon Kim, CTO, gegründet und entwickelt und produziert sichere, leistungsstarke Energiespeichersysteme (ESS) für Kunden mit einigen der anspruchsvollsten Industrie- und Verteidigungsanwendungen der Welt. Spear verfolgt einen chemieunabhängigen Ansatz bei der Integration seiner selbst entwickelten, skalierbaren Elektronik, Software und mechanischen Systeme mit der am besten geeigneten Chemie, um den Wert für seine Kunden zu maximieren. Für weitere Informationen besuchen Sie SPEARPOWERSYSTEMS.COM.

Über Rhoé

Rhoé ist ein preisgekröntes griechisches Technologie-Startup, das modernste Produkte für den Transport- und Energiesektor entwickelt. Die hauseigenen Experten von Rhoé arbeiten mit Städten, Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen, um sie dabei zu unterstützen, innovative Produkte auf den Markt zu bringen, Bürokratie abzubauen und die Produktivität drastisch zu verbessern.

Über Aviloo

AVILOO ist ein Start-up mit Sitz in Österreich, das den ersten unabhängigen State-of-Health-Batterietest für Elektrofahrzeuge entwickelt hat und dafür grosse europäische Forschungsförderungsprojekte gewonnen hat. AVILOO bietet darüber hinaus anspruchsvolle Batterieüberwachungsdienste für Batterieanlagen aller Art an. AVILOOs Kerntechnologie besteht aus der AVILOO-Box, einem hochleistungsfähigen IoT-Überwachungsgerät, der AVILOO Battery Data Cloud Platform, die extrem grosse Datensätze verarbeiten kann, sowie einem tiefgreifenden Datenanalyse- und Batterie-Know-how.

Über Foreship

Foreship ist ein unabhängiges Unternehmen, das sich auf Schiffsdesign und Engineering spezialisiert hat. Mit mehr als 100 Schiffsarchitekten, Schiffs- und Bauingenieuren, Innen- und HLK-Designern sowie Elektroingenieuren bietet Foreship ein komplettes Spektrum an Lösungen. Zu den Kunden zählen die grössten Kreuzfahrtlinien der Welt sowie Passagier-, Fracht- und Offshore-Schiffseigner, führende Werften und maritime Zulieferer. Für weitere Informationen besuchen Sie: www.foreship.com

Über EDP CNET

Das 2014 gegründete EDP CNET - Center for New Energy Technologies ist ein F&E-Zentrum der EDP-Gruppe mit dem Ziel, Möglichkeiten zu schaffen, die Energiewende anzuführen. Es widmet sich voll und ganz der Forschung und Entwicklung mit einem starken Fokus auf technologische Demonstrationsprojekte. EDP CNET ist in 5 Wissensbereiche gegliedert, die jeweils eine entscheidende zukünftige Innovationssäule für die EDP-Gruppe darstellen: Interoperable intelligente Energienetze, positive Energiegemeinschaften, RES-Technologien, RES-Integration und Flexibilität sowie digitale Energie. EDP CNET hat in mehreren F&E-Projekten in der gesamten Energiewertschöpfungskette gearbeitet, von denen die meisten von der EU H2020 finanziert wurden. Dabei verfolgt es einen integrierten und nachhaltigen Ansatz für disruptive Lösungen, die seine Partner befähigen und den Aktionären einen Mehrwert bringen.

Über Vrije Universiteit Brussel

Die Forschungseinheit 'Physikalische Chemie und Polymerwissenschaft' (FYSC, geleitet von H. Rahier) der Vrije Universiteit Brussel ist Teil der Abteilung 'Materialien und Chemie' (MACH) der Fakultät für Ingenieurwissenschaften. Die Forschungsaktivitäten des FYSC konzentrieren sich auf '(molekulare und supramolekulare) Struktur - Verarbeitung - Eigenschaft' Beziehungen in Polymeren zur Entwicklung von Materialien mit verbesserter Leistung.

Über Vito / Energy Ville

Das Team für elektrische Speicher der Abteilung für nachhaltige Energie innerhalb von VITO/EnergyVille (Belgien) verfügt über eine anerkannte Expertise im Bereich Batterien, die auf langjährigen Aktivitäten zu Batterietests, Modellierung und der Entwicklung fortschrittlicher Batteriemanagement-Systemtechnologie basiert. VITO ist sowohl in nationalen als auch internationalen Batterieprojekten und -initiativen gut vertreten und eingebettet und ist Mitglied der Batteries European Partnership.

https://vito.be/en/subtheme/interfaces-electrical-storage

https://www.energyville.be/en/research/storage

Über Wärtsilä

Weltweit führend bei intelligenten Technologien und kompletten Lebenszykluslösungen für die Schifffahrt und den Energiemarkt.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210104005589/de/

Contacts

Blackstone Resources AG
Frau Doris Suta
T: +41 41 449 61 63
F: +41 41 449 61 69
info@blackstoneresources.ch

Investor Relations
ir@blackstoneresources.ch

Media Enquires
media@blackstoneresources.ch