Suchen Sie eine neue Position?

Björn Gulden wird angeblich neuer Puma-Chef

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
PUM.DE166,00+3,05

Hamburg (dapd). Der Sportartikelhersteller Puma hat einem Magazinbericht zufolge einen neuen Chef gefunden. Der norwegische Ex-Profifußballer und ehemalige Deichmann-Manager Björn Gulden soll Franz Koch beerben, berichtete das "manager magazin" am Montag unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Danach hat Gulden bereits einen Vertrag mit Puma (Xetra: 696960 - Nachrichten) unterzeichnet. Der MDAX-Konzern aus Herzogenaurach wollte den Bericht nicht kommentieren.

Derzeit wirkt Gulden laut Bericht noch als Vorstandschef des dänischen Schmuckanbieters Pandora, dessen Aktienkurs er in seiner knapp einjährigen Amtszeit deutlich gesteigert habe. Zuvor war der studierte Wirtschaftswissenschaftler von 2000 bis 2011 geschäftsführender Direktor des Schuhhändlers Deichmann. In den 90er Jahren verantwortete Gulden als Senior Vice President beim Puma-Rivalen Adidas das weltweite Geschäft mit Bekleidung und Accessoires.

Im Dezember 2012 hatte Puma die Abberufung des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Franz Koch zum 31. März bekanntgegeben. Der französische Puma-Großaktionär PPR suchte seither nach einem neuen Spitzenmann für seine angeschlagene Sportartikeltochter.

dapd