Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.633,02
    +62,26 (+0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    39.196,57
    +361,71 (+0,93%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.718,43
    +31,09 (+0,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.358,32
    -24,34 (-1,76%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.740,27
    -121,96 (-0,68%)
     
  • S&P 500

    5.479,49
    -7,54 (-0,14%)
     

Bitteres Debüt für Rodgers: Quarterback droht Saisonaus

Bitteres Debüt für Rodgers: Quarterback droht Saisonaus
Bitteres Debüt für Rodgers: Quarterback droht Saisonaus

Drama um Aaron Rodgers: Der Footballstar hat sich bei seinem Debüt für die New York Jets wohl schwer verletzt und könnte die komplette restliche NFL-Saison verpassen. Beim Quarterback wird ein Achillessehnenriss befürchtet, eine MRT-Untersuchung soll am Dienstag Gewissheit bringen.

"Es sieht nicht gut aus", sagte Cheftrainer Robert Saleh. Anfang des ersten Viertels war Rodgers bei seinem vierten Play mit einem Sack zu Boden gebracht worden, dabei verletzte sich der 39-Jährige am linken Knöchel und humpelte vom Feld. Später war auf Videos zu sehen, wie der viermalige MVP in den Katakomben abtransportiert wurde, Rodgers trug einen Stützstiefel. Röntgenaufnahmen zeigten keine Knochenbrüche.

Zach Wilson übernahm nach dem Aus für den Neuzugang und führte die Jets zu einem 22:16 nach Verlängerung über die Buffalo Bills. Rookie Xavier Gipson rannte in der Overtime nach einem Punt der Bills über 65 Yards bis in die Endzone und sorgte für die Entscheidung.

Rodgers hatte die Green Bay Packers 2011 zu ihrem vierten Super-Bowl-Gewinn geführt und war nach 18 Jahren im Klub zu den Jets gegangen.