Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    15.605,80
    +99,06 (+0,64%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.180,57
    +30,38 (+0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    34.258,32
    +338,48 (+1,00%)
     
  • Gold

    1.775,30
    -3,50 (-0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,1718
    +0,0022 (+0,19%)
     
  • BTC-EUR

    37.407,02
    +1.189,72 (+3,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.099,87
    +59,39 (+5,71%)
     
  • Öl (Brent)

    71,81
    -0,42 (-0,58%)
     
  • MDAX

    35.437,87
    +231,44 (+0,66%)
     
  • TecDAX

    3.944,26
    +48,10 (+1,23%)
     
  • SDAX

    16.992,45
    +194,38 (+1,16%)
     
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.089,32
    +5,95 (+0,08%)
     
  • CAC 40

    6.679,78
    +42,78 (+0,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.896,85
    +150,45 (+1,02%)
     

Bitteres Déjà-vu für Schindler

·Lesedauer: 2 Min.
Bitteres Déjà-vu für Schindler
Bitteres Déjà-vu für Schindler
Bitteres Déjà-vu für Schindler

Martin Schindler hat beim Players Championship 23 der PDC ein bitteres Déjà-vu erlebt. Wie schon am Vortag schied der Deutsche im Viertelfinale aus - und wie am Dienstag erwies sich Peter Wright als zu starker Gegner.

Beim dritten Turnier der Super Series 6 in Barnsley unterlag “The Wall” dem World-Matchplay-Sieger diesmal mit 3:6 in Legs. Zuvor hatte der 24-Jährige Kai Fan Leung, Michael Smith, Martijn Kleermaker und Martin Lukeman besiegt. (Alles Wichtige zum Darts)

Für die anderen deutschen Teilnehmer lief es wieder nicht erfolgreich. Gabriel Clemens musste sich James Wade in der 3. Runde mit 3:6 geschlagen geben. Max Hopp (2:6 gegen Darius Labanauskas), Florian Hempel (5:6 gegen Gordon Mathers) und Lukas Wenig (5:6 gegen José Justicia) verloren jeweils ihre Auftaktpartien.

  • “Checkout - Der Darts - Podcast powered by SPORT1” - ab Donnerstag bei SPORT1, Spotify, Apple Podcast und überall, wo es Podcasts gibt

Wright feiert Turniersieg

Der Tagessieg ging diesmal an Wright. Nachdem der Schotte am Dienstag im Finale noch gegen Ryan Searle den Kürzeren gezogen hatte, behielt er in einem umkämpften Match gegen Jonny Clayton die Oberhand.

Beim 8:7 spielte “Snakebite” einen Drei-Dart-Average von 97,58 Punkten, der Waliser, der sich nach einem 4:7-Rückstand noch einmal herangkämpfte, kam auf 96,26 Punkte pro Aufnahme. Für Wright war es bereits der fünfte Titelgewinn 2021.

Michael van Gerwen war nach dem frühen Aus beim zweiten Turnier am Mittwoch nicht mehr am Start. Weltmeister Gerwyn Price schied im Achtelfinale gegen Searle (4:6) aus.

Für die Darts-Stars der PDC Tour steht nun die Sommerpause an. Das nächste Turnier steigt mit der Hungarian Darts Trophy vom 3. bis 5. September. Das Event in Budapest ist gleichzeitig der Auftakt zur European Tour.

Die Ergebnisse der letzten Runden des Players Championship 23 im Überblick:

Viertelfinale

Jonny Clayton - Ryan Searle - Luke Woodhouse 6:2

Jamie Hughes - Daryl Gurney 6:5

Peter Wright - Martin Schindler 6:3

James Wade - Luke Humphries 6:3

  • SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Halbfinale

Clayton - Wade 7:2

Wright - Hughes 7:5

Finale

Wright - Clayton 8:7

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.