Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    47.398,49
    -4.922,92 (-9,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

Warum Bitcoin nicht das Richtige für mich ist

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Bitcoin
Bitcoin

Wenn wir über die heißesten Investitionen des Jahres 2021 nachdenken, landet man leicht bei Bitcoin (WKN:BTCEUR), dessen Wert vor allem in den letzten Monaten stark gestiegen ist. Aber während viele Leute, die ich kenne, begierig darauf sind, auf den Bitcoin-Wagen aufzuspringen, bleibe ich fern. Es folgt der Grund dafür.

1. Ich verstehe es nicht ganz

Um es klar zu stellen – ich kenne Bitcoin. Es ist eine digitale Währung, die immer mehr als Alternative zu echtem Bargeld akzeptiert wird. Aber ich verstehe nicht ganz, wie es gemined wird und warum die Menge so begrenzt ist, obwohl mein technisch versierter Mann es mir mehrmals erklärt hat.

Eine Regel, die ich gerne bei meinem Geld befolge, ist, niemals in etwas zu investieren, das ich nicht verstehe. Es gab zum Beispiel eine Zeit, in der ich nicht ganz verstanden habe, wie REITs (Real Estate Investment Trusts) funktionieren, also habe ich mich über sie informiert, bis ich mehr Klarheit hatte. Ich habe versucht, mehr über Bitcoin zu lernen, aber es gibt immer noch Aspekte, die mich verwirren, und deshalb glaube ich nicht, dass es der richtige Ort für mein Geld ist.

Außerdem höre ich häufig, dass Bitcoin-Enthusiasten ihn mit Gold vergleichen. Aber ich verstehe diesen Vergleich einfach nicht. Gold ist ein physisches Gut. Bitcoin ist es nicht. Gold gibt es schon ewig. Bitcoin nicht. Ich verstehe Gold, und ich kann mich entscheiden, darin zu investieren oder auch nicht. Ich verstehe Bitcoin einfach nicht vollständig, und das allein macht es für mich zu einer schlechten Wahl.

2. Es passt nicht zu meiner Investmentstrategie

Meine Investmentstrategie beinhaltet hauptsächlich den Kauf von Aktien, die ein außergewöhnliches Wert- oder Wachstumspotenzial bieten. Ich besitze auch einige Anleihen und REITs, weil sie als verschiedene Einkommensquellen dienen. Bitcoin passt für mich ehrlich gesagt nicht in diesen Mix. Und obwohl es einfach ist, zu argumentieren, dass Bitcoin mit der Zeit an Wert gewinnen könnte (was er bereits bewiesen hat), bin ich einfach nicht zuversichtlich, was das angeht.

Wann immer ich entscheide, ob die Aktie eines Unternehmens einen Platz in meinem Portfolio haben sollte, werfe ich einen Blick auf die Vermögenswerte, den Cashflow und andere Finanzdaten, um festzustellen, wohin sie sich entwickeln werden. Aber Bitcoin ist kein Unternehmen – es ist eine Art von Währung, und deshalb kann ich nicht die gleiche Analyse durchführen, die ich normalerweise machen würde.

3. Ich mache mir Sorgen über das Risiko

Das Ausmaß, in dem Bitcoin an Wert gewinnt, wird stark davon abhängen, wie weit er angenommen wird und wie stark er reguliert wird. Beides ist noch in der Schwebe. Während einige argumentieren werden, dass Aktien an sich eine riskante Investition sind, ist Bitcoin für mich volatiler.

Eines der wichtigsten Dinge, die man als Investor tun sollte, ist ein Portfolio aufzubauen, mit dem du dich wohlfühlst und in das du Vertrauen hast. Wenn ich Bitcoin kaufen würde, würde ich keines der beiden Kriterien erfüllen können. Für mich ist es wichtig, Investitionen zu haben, die mich nachts nicht wachhalten, und ich kann nicht sagen, dass Bitcoin diese Kriterien erfüllt. Und obwohl ich weiß, dass es dort eine Menge Möglichkeiten gibt, entscheide ich mich im Moment dafür, Bitcoin fernzubleiben und mein Geld woanders einzusetzen.

Um es klar zu sagen, Bitcoin kann eine großartige Wahl für jemanden sein, der eine andere Investmentstrategie hat als ich oder der es besser versteht. Und diese Veränderung kann meine Meinung darüber ändern. Aber im Moment bin ich einfach noch nicht so weit.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der “offiziellen” Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen – sogar eine eigene – hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

The post Warum Bitcoin nicht das Richtige für mich ist appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 14.03.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin.

Motley Fool Deutschland 2021