Deutsche Märkte öffnen in 41 Minuten

Bitcoin an der Börse: Als ETP in Wien

Alexander Leyde
·Lesedauer: 1 Min.
Bitcoin-Münze in den Farben Österreichs
Bitcoin-Münze in den Farben Österreichs

An der Wiener Börse ist es seit dem 1. September möglich, Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) als ETP zu handeln. 21Shares übernimmt hier die Funktion des Emittenten.

Zuvor war es nur an der Schweizer Börse SIX und den deutschen Börsen Frankfurt und Stuttgart möglich, die Bitcoin Exchange Traded Product (ETP) von 21Shares zu erwerben.

BTC-Echo berichtete bereits über das Short Bitcoin (SBTC) an der Frankfurter Börse: Dort kann man ebenfalls seit dem 1. September in das Wertpapier investieren. Emittent war wie in Wien die 21Shares AG – im Juli dieses Jahres auch für das Listing des Bitcoin ETP in Frankfurt verantwortlich.

Wachsende Zugänglichkeit von Kryptowährungen durch ETP

Kryptowährungen mittels eines ETP an einer regulierten Börse zu handeln, macht diesen Markt für Investoren zugänglicher. Schließlich sind institutionelle Anleger dazu angehalten nur in regulierte Finanzprodukte zu investieren. Börsen ermöglichen einer größeren Anlegergruppe den Zugang zu Kryptowährungen: Sicherer und transparenter soll das Handeln mit ihnen an Börsen sein.

 

Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Bitcoin an der Börse: Als ETP in Wien erschien zuerst auf BTC-ECHO.