Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 6 Minuten
  • DAX

    15.323,20
    +223,07 (+1,48%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.129,77
    +66,71 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.483,72
    -652,22 (-1,86%)
     
  • Gold

    1.785,90
    +9,40 (+0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,1331
    -0,0008 (-0,07%)
     
  • BTC-EUR

    50.429,03
    +33,40 (+0,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.471,38
    +28,60 (+1,98%)
     
  • Öl (Brent)

    69,00
    +2,82 (+4,26%)
     
  • MDAX

    34.261,99
    +371,24 (+1,10%)
     
  • TecDAX

    3.842,32
    +3,77 (+0,10%)
     
  • SDAX

    16.418,72
    +190,85 (+1,18%)
     
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • FTSE 100

    7.155,66
    +96,21 (+1,36%)
     
  • CAC 40

    6.810,91
    +89,75 (+1,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.537,69
    -245,14 (-1,55%)
     

Biotest AG: Gemeinsame begründete Stellungnahme der Biotest AG - Vorstand und Aufsichtsrat empfehlen Annahme des Übernahmeangebots von GRIFOLS, S.A.

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Biotest AG / Schlagwort(e): Stellungnahme
05.11.2021 / 09:46
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

Gemeinsame begründete Stellungnahme der Biotest AG - Vorstand und Aufsichtsrat empfehlen Annahme des Übernahmeangebots von GRIFOLS, S.A.

Dreieich, 5. November 2021. Der Vorstand und Aufsichtsrat der Biotest AG ("Biotest") haben heute ihre gemeinsame begründete Stellungnahme gemäß § 27 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) zur Angebotsunterlage der GRIFOLS, S.A. ("Bieterin") vom 26. Oktober 2021 veröffentlicht. Der Betriebsrat der Biotest hat eine eigene Stellungnahme abgeben, die als Anlage zur Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat veröffentlicht wurde.

In dieser Stellungnahme empfehlen der Vorstand und der Aufsichtsrat nach einem sorgfältigen Prüfungsprozess den Aktionären, das Angebot anzunehmen. Diese Empfehlung wird in der gemeinsamen begründeten Stellungnahme ausführlicher erläutert.

Nach eingehender Prüfung sind der Vorstand und der Aufsichtsrat unabhängig voneinander zu der Einschätzung gelangt, dass die von der Bieterin angebotene Gegenleistung angemessen i.S.d. § 31 Abs. 1 WpÜG ist und die Durchführung des Angebots im Interesse der Biotest und ihrer Aktionäre liegt. Bei der Bewertung der Angemessenheit des Angebots aus finanzieller Sicht, wurden Vorstand und Aufsichtsrat der Biotest von Rothschild & Co beraten. Rothschild & Co gelangt in ihrer Fairness Opinion zu dem Ergebnis, dass das Angebot für die Biotest-Aktionäre aus finanzieller Sicht angemessen ist.

In dem Unternehmenszusammenschluss sehen Vorstand und Aufsichtsrat der Biotest die konkrete Chance, die bestehenden Ressourcen der Bieterin und Biotest im Bereich Blutplasma zu bündeln, um eine größere Ressourcenverfügbarkeit sowie eine größere Produktpalette zu erreichen. Die von der Bieterin beabsichtigte Erhöhung der verfügbaren Mittel für die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Biotest könnte zudem die Produktentwicklung und -herstellung schneller vorantreiben, als dies für die Biotest als einzelnes Unternehmen möglich wäre.

Die vollständige gemeinsame begründete Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat der Biotest ist auf der Unternehmenswebsite unter folgendem Link unter der Rubrik Investor Relations (dort im Bereich "Informationen zum Übernahmeangebot") einzusehen:

https://www.biotest.com


Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumin, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter. Die Stamm- und Vorzugsaktien der Biotest AG sind im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

IR Kontakt:

Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: investor_relations@biotest.de

PR Kontakt:

Dirk Neumüller
Telefon: +49 -6103-801-269
E-Mail: pr@biotest.com

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.com

Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Frankfurt (Prime Standard)
Freiverkehr: Berlin, Düsseldorf, Hamburg/ Hannover, München, Stuttgart, Tradegate

Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung


05.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Biotest AG

Landsteinerstraße 5

63303 Dreieich

Deutschland

Telefon:

0 61 03 - 8 01-0

Fax:

0 61 03 - 8 01-150

E-Mail:

investor_relations@biotest.de

Internet:

http://www.biotest.de

ISIN:

DE0005227235, DE0005227201

WKN:

522723, 522720

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1246482


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.