Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 8 Minuten
  • DAX

    15.395,60
    +138,56 (+0,91%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.148,25
    +58,67 (+1,43%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,06 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.788,90
    +0,80 (+0,04%)
     
  • EUR/USD

    1,1273
    -0,0047 (-0,42%)
     
  • BTC-EUR

    50.791,96
    +2.227,70 (+4,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.434,89
    -20,52 (-1,41%)
     
  • Öl (Brent)

    72,77
    +4,62 (+6,78%)
     
  • MDAX

    34.235,68
    +385,73 (+1,14%)
     
  • TecDAX

    3.831,22
    +9,39 (+0,25%)
     
  • SDAX

    16.487,30
    +179,60 (+1,10%)
     
  • Nikkei 225

    28.283,92
    -467,70 (-1,63%)
     
  • FTSE 100

    7.159,13
    +115,10 (+1,63%)
     
  • CAC 40

    6.838,73
    +99,00 (+1,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,54 (-2,23%)
     

BioNTech-Aktie: Droht jetzt ein Absturz wie beim Konkurrenten Moderna?

·Lesedauer: 2 Min.
Bulle und Bär Aktien Bullenmarkt
Bulle und Bär Aktien Bullenmarkt

Was ist bloß mit den Impfstoffaktien los? Die Moderna-Aktie (WKN: A2N9D9) hat innerhalb weniger Tage fast ein Drittel an Wert eingebüßt (Stand: 05.11.2021, relevant für alle Kurse) und auch die BioNTech-Aktie (WKN: A2PSR2) kann sich dem Abwärtssog nicht entziehen.

Seit dem Höchststand im August bei fast 500 Euro hat die BioNTech-Aktie inzwischen schon fast 50 % verloren und kostet gerade noch 213 Euro. Heißt das aber auch gleich, dass die Aktie jetzt immer weiter fallen wird? Oder sehen wir vielleicht schon bald eine kräftige Gegenbewegung?

Kurzfristig top, langfristig flop?

Kurzfristig betrachtet könnte die Aktie problemlos wieder kräftig steigen. Ein gutes Quartalsergebnis könnte dafür schon ausreichen. BioNTech muss dafür nur solide Quartalszahlen aus dem Hut zaubern. Sobald die Aktionäre sehen, dass es hier nicht zu ähnlichen Problemen wie bei der Konkurrenz kommt, könnte das einen Freudensprung verursachen.

Denn die Aktie des Konkurrenten Moderna ist so stark unter die Räder gekommen, weil die Umsatzprognose für das laufende Jahr kräftig gesenkt wurde. Das bedeutet aber offenbar nicht, dass die Nachfrage plötzlich nachgelassen hätte. Stattdessen kämpft Moderna wie so viele Unternehmen weltweit mit logistischen Schwierigkeiten. Dementsprechend wird ein Teil der Umsätze von diesem in das nächste Jahr rutschen. Eigentlich gibt es also erst mal keinen Grund zur Panik.

Aber als Foolisher Investor sind es natürlich die langfristigen Aussichten, die interessant sind. Und hier sieht es schon deutlich weniger rosig aus. Beispielsweise hat Ugur Sahin, Vorstandsvorsitzender von BioNTech, Medienberichten zufolge bereits darauf hingewiesen, dass innerhalb des kommenden Jahres ein neuer Impfstoff benötigt werden könnte. Denn es ist nicht garantiert, dass Comirnaty auch vor zukünftigen Varianten des Virus schützen wird. Damit könnte der Umsatz mit dem aktuellen Impfstoff Comirnaty innerhalb des nächsten Jahres deutlich fallen. Ob BioNTech dann aber auch schon einen Impfstoff mit ähnlich hoher Wirksamkeit parat hat, ist noch nicht abzusehen.

BioNTech braucht neue Produkte, um die Rally am Laufen zu halten

Früher oder später wird BioNTech also ein neues Zugpferd benötigen, um den Umsatz stabil zu halten, oder vielleicht sogar noch zu steigern. Das wirft die Frage auf, ob BioNTech wirklich die knapp 60 Mrd. Euro wert ist, mit denen das Unternehmen an der Börse aktuell bewertet wird. Denn aktuell sieht es nicht danach aus, als könnte BioNTech in naher Zukunft einen ähnlichen Blockbuster auf dem Niveau von Comirnaty aus dem Ärmel schütteln.

Die aktuell milliardenschwere Bewertung zu rechtfertigen dürfte deshalb auch im Fall guter Quartalsergebnisse langfristig schwerfallen. Dank der hervorragend laufenden Geschäfte verfügt BioNTech aber über eine solide finanzielle Basis, die hohe Investitionen in die Forschung erlaubt.

Der Artikel BioNTech-Aktie: Droht jetzt ein Absturz wie beim Konkurrenten Moderna? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Moderna.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.