Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.697,41
    +70,70 (+0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.777,38
    +21,32 (+0,57%)
     
  • Dow Jones 30

    33.874,67
    -105,65 (-0,31%)
     
  • Gold

    1.771,10
    -5,60 (-0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,0099
    -0,0081 (-0,80%)
     
  • BTC-EUR

    23.124,39
    -241,87 (-1,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    556,32
    -1,41 (-0,25%)
     
  • Öl (Brent)

    89,95
    +1,84 (+2,09%)
     
  • MDAX

    27.529,91
    -13,25 (-0,05%)
     
  • TecDAX

    3.138,82
    +4,79 (+0,15%)
     
  • SDAX

    12.951,31
    +44,30 (+0,34%)
     
  • Nikkei 225

    28.942,14
    -280,63 (-0,96%)
     
  • FTSE 100

    7.541,85
    +26,10 (+0,35%)
     
  • CAC 40

    6.557,40
    +29,08 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.940,58
    +2,46 (+0,02%)
     

Bio bleibt trotz steigender Preise gefragt - Biofach eröffnet

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Trotz steigender Preise sind Bio-Lebensmittel weiterhin gefragt. Genaue Zahlen zum Bio-Markt will der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft am Dienstag auf einer Pressekonferenz (10.00 Uhr) zur Eröffnung der weltgrößten Naturkostmesse Biofach vorstellen.

Wegen der Corona-Pandemie hat die Nürnberger Messe diese und die parallel veranstaltete Naturkosmetikmesse Vivaness in diesem Jahr von Februar auf Juli verlegt. Dort werden bis Freitag rund 2300 Ausstellende aus mehr als 90 Ländern ihre Neuheiten präsentieren.

Bundesagrarminister Cem Özdemir (Grüne) wird das Messe-Duo am Mittag (13.00 Uhr) offiziell eröffnen. Schwerpunkte sind in diesem Jahr der Klimaschutz, alternative Verpackungen sowie vegane und vegetarische Produkte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.