Deutsche Märkte schließen in 25 Minuten
  • DAX

    15.329,46
    -146,97 (-0,95%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.198,23
    -59,75 (-1,40%)
     
  • Dow Jones 30

    33.828,50
    -97,51 (-0,29%)
     
  • Gold

    1.879,50
    +2,90 (+0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,0732
    -0,0065 (-0,60%)
     
  • BTC-EUR

    21.467,68
    -219,91 (-1,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    529,12
    +3,98 (+0,76%)
     
  • Öl (Brent)

    72,49
    -0,90 (-1,23%)
     
  • MDAX

    29.246,91
    -531,68 (-1,79%)
     
  • TecDAX

    3.304,35
    -34,22 (-1,02%)
     
  • SDAX

    13.357,09
    -137,74 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    27.693,65
    +184,19 (+0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.825,77
    -76,03 (-0,96%)
     
  • CAC 40

    7.121,90
    -112,04 (-1,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.924,41
    -82,54 (-0,69%)
     

Binect AG: VORLÄUFIGES UMSATZWACHSTUM 2022 BETRÄGT 23,5%; STARKES SCHLUSSQUARTAL MIT REKORDUMSATZ IM NOVEMBER

EQS-News: Binect AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
Binect AG: VORLÄUFIGES UMSATZWACHSTUM 2022 BETRÄGT 23,5%; STARKES SCHLUSSQUARTAL MIT REKORDUMSATZ IM NOVEMBER
25.01.2023 / 09:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Q4 2022 ist umsatzstärkstes Quartal der Firmengeschichte

  • Umsatz mit Mittelstandsprodukten im Gesamtjahr um 42% gestiegen

  • Positives Nettoergebnis trotz weiterer Investitionen erwartet

Weiterstadt, 25.01.2023. Wie bereits Mitte November angekündigt, hat die Binect AG (ISIN: DE000A3H2135) ihre ursprüngliche Umsatzprognose von 10-15% Wachstum für das zurückliegende Geschäftsjahr deutlich übertroffen. Auf Basis vorläufiger Zahlen erhöhten sich die Umsätze 2022 im Vergleich zum Vorjahr um 23,5%. Damit konnte der Spezialist für die Digitalisierung der geschäftlichen Dokumenten- und Beleglogistik seine sehr gute Entwicklung aus dem ersten Halbjahr auch in den zweiten sechs Monaten bestätigen. Im Halbjahresvergleich lag der Umsatz mit EUR 6,4 Mio. in der zweiten Jahreshälfte noch einmal um 6,6% höher. Der November war dabei mit EUR 1,2 Mio. der umsatzstärkste Monat der Firmengeschichte, und auch auf Dreimonatsbasis bedeuten die im vierten Quartal 2022 erzielten Erlöse in Höhe von EUR 3,4 Mio. einen neuen Rekord.

Seit der im Jahr 2018 getroffenen Entscheidung zur Fokussierung der Gesellschaft auf die Digitalisierung der Geschäftskommunikation konnte der Umsatz damit insgesamt von EUR 6,2 Mio. auf nun knapp EUR12,5 Mio.  mehr als verdoppelt werden. Im abgelaufenen Geschäftsjahr waren erneut die Lösungen für Mittelstand und die öffentliche Hand für einen Großteil des Wachstums verantwortlich. Der weitere Ausbau der Kundenbasis in den Segmenten Health (Krankenkassen, Kliniken/Krankenhäusern), Public (öffentlichen Institutionen) sowie Unternehmen aus Energieversorgung, Wohnungswirtschaft und Industrie resultierte u.a. in einem deutlich steigenden Transaktionsvolumen. Mit einem Zuwachs von ca. 42% lag das Umsatzplus hier nicht nur deutlich über dem Konzernwachstum, sondern auch klar über dem Vorjahreswert von +27%. Der Anteil am Gesamtumsatz nahm von 55% (2021) auf 64% zu und erreichte damit fast die Zwei-Drittel-Schwelle.

„Das Geschäftsjahr 2022 hat unsere ursprünglichen Erwartungen klar übertroffen. Es ist uns neben der Gewinnung einer Vielzahl neuer Kunden gelungen, insbesondere unsere größeren Accounts zu einer Ausweitung des Einsatzes unserer Lösungen auf weitere Bereiche und Abteilungen und der entsprechenden Nutzung zu motivieren. Dazu haben wir mit den neu eingegangenen Partnerschaften und der fortlaufenden Plattform-Erneuerung wichtige Erfolge erzielt. Für das weitere Wachstum sind wir gut aufgestellt“, kommentiert Vorstand Dr. Frank Wermeyer die Entwicklung im Geschäftsjahr 2022.

Ergebnisseitig geht der Vorstand trotz der Investitionstätigkeit im Rahmen der Plattformoptimierung unverändert von einem positiven EBT aus. Konsolidierte Ergebniskennzahlen werden aber erst mit Erstellung des Geschäftsberichts vorliegen. Dann wird der Vorstand auch die neue Guidance für das Geschäftsjahr 2023 veröffentlichen.

Ansprechpartner für Presse- und Investorenanfragen

 

Binect AG

Dr. Frank Wermeyer
Vorstand
Brunnenweg 17

64331 Weiterstadt

E-Mail: investoren@binect.com Internet: www.binect.com

 

Über die Binect AG

 

Binect versteht sich als innovative Software- und Serviceplattform für die sichere und einfa-che Digitalisierung der geschäftlichen Dokumenten- und Beleglogistik. Ausgehend vom Claim „Geschäftspost.Einfach.Digital“ entwickelt und integriert die Binect-Gruppe digitale Bausteine und Lösungen für mittelständische Unternehmen sowie Behörden und andere Institutionen.

 

Die Binect AG ist im Basic Board (Open Market) an der Frankfurter Börse notiert (Börsen-kürzel: MA10; Wertpapierkennnummer: A3H213; ISIN: DE000A3H2135).


25.01.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Binect AG

Brunnenweg 17

64331 Weiterstadt

Deutschland

Telefon:

+49 (0)6151 9067-0

Fax:

+49 (0)6151 9067-295

E-Mail:

investoren@binect.com

Internet:

www.binect.com

ISIN:

DE000A3H2135

WKN:

A3H213

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1542779


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this