Deutsche Märkte geschlossen

Binance Fintech Unternhemen Swipe führt DeFi-Kreditkarte ein

Leon Waidmann
·Lesedauer: 1 Min.

Der von Binance aufgekaufte Krypto-Kreditkarten Anbieter Swipe, erweitert sein Angebot um eine neue Krypto-Visa-Karte. Diese neue Kreditkarte ermöglicht es, mit der Hilfe der Blockchain-Technologie Geld zu leihen und Stable Coins als Zahlungsmittel zu verwenden und somit an dezentralisierten Finanzdienstleistungen (DeFi) zu partizipieren.

Die LendFi-Visa-Karte setzt wichtige DeFi-Protokolle ein, um sofortigen Zugang zu Krediten zu ermöglichen. Integriert in die LendFi-App, bietet die dezentralisierte Lending-Plattform Nutzern auch mobilen Zugang. Außerdem unterstützt Swipe wichtige DeFi-Protokolle wie Compound und ermöglicht auch die Nutzung verschiedener Stable Coins.

Zusammen mit dem in Kalifornien ansässigen Zahlungsunternehmen Marqeta will Swipe die Beziehung zwischen Kreditgebern und Kreditnehmern „neu definieren“.

Swipe betritt somit einen der wichtigsten Anwendungsbereiche, des DeFi-Sektors. Bei der Kreditvergabe durch dezentraler Protokolle sind keine zentralen Parteien oder Zwischenhändler erforderlich. Trotzdem ist die Nutzung der DeFi-Anwendungen mit Risiken verbunden, die einen vollständigen Verlust nicht ausschließen. Smart-Contract-Fehler oder ein Exit Scam der DeFi-Pojekte sind möglich.

LendFi-Visakarten sind erhältlich, indem man die LendFi-App herunterlädt, sich anmeldet und ein Identifizierungsverfahren abschließt. Danach können Nutzer eine physische Kreditkarte bestellen. Diese DeFi-Kreditkarte bietet einen Cashback von vier Prozent auf alle Einkäufe. Es bleibt abzuwarten ob sich das Fintech Unternehmen langfristig am Markt etablieren kann. Swipes Utility-Token SXP verhält sich stabil und stärkere Kursschwankungen blieben vorerst aus.

Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Binance-Partner Swipe bringt neue DeFi-Kreditkarte auf den Markt erschien zuerst auf BTC-ECHO.