Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 49 Minute
  • Nikkei 225

    28.884,19
    +873,26 (+3,12%)
     
  • Dow Jones 30

    33.876,97
    +586,89 (+1,76%)
     
  • BTC-EUR

    27.673,89
    -1.375,08 (-4,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    793,54
    -56,81 (-6,68%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.141,48
    +111,10 (+0,79%)
     
  • S&P 500

    4.224,79
    +58,34 (+1,40%)
     

Bill Gates hat sich in seine Villa in einem Golfclub für Milliardäre zurückgezogen, dessen Mitgliedschaft 250.000 Dollar kostet

·Lesedauer: 2 Min.

Bill Gates hat sich offenbar schon vor einigen Monaten in seine Millionen-Villa im Luxus-Golf-Ressort „The Vintage Club“ zurückgezogen. "Bill hat die Scheidung offenbar lange kommen sehen, er ist schon seit etwa drei Monaten dort", so eine Quelle. Mit seiner Frau Melinda war Gates 27 Jahre lang verheiratet und hat drei Kinder. Am 3. Mai teilten die Eheleute mit, dass sie sich trennen werden.

So wurde der Microsoft-Gründer mit seiner 25-jährigen Tochter Jennifer Gates und ihrem Partner Nayel Nassar, einem ägyptischen Millionär und Springreiter, in dem luxuriösen Golf- und Country-Club gesichtet. "Es ist der perfekte Ort für Bill, um sich vor jedem zu verstecken, der ihn über seine Scheidung oder seine angeblichen Verbindungen zu Epstein befragen will", so die Quelle.

Laut eines „Forbes“-Berichts kaufte Gates 1990 eine riesige Sechs-Bett-Villa im Vintage Club für 12,5 Millionen Dollar. Auf der Internetseite bezeichnet sich der Club als „eine der prestigeträchtigsten und ultra-exklusiven privaten Country Clubs der Vereinigten Staaten.“ Die Club-Mitglieder, die eine Aufnahmegebühr von 250.000 Dollar zahlen müssen, sind oft prominente Personen und Geschäftsleute wie Charles Koch, Philip Anshultz und Dennis Washington. Der Club verfügt über zwei Meisterschaftsgolfplätze, einen Wellnessbereich, Restaurants und Tennisplätze. Die aktuellen Immobilienangebote des Vintage Clubs reichen von 755.000 Dollar für ein Cottage im Hacienda-Stil bis zu 17 Millionen Dollar für ein individuell angefertigtes Haus.

Die Scheidung des Paares kam für die Öffentlichkeit überraschend. Doch Melinda Gates soll Berichten zufolge bereits 2019 mit Scheidungsanwälten gesprochen haben. In den Scheidungsunterlagen bezeichnete sie die Ehe als „unwiederbringlich zerbrochen“. Gegenüber der „New York Times“ sagte eine Quelle am Sonntag, dass Melindas Körpersprache in der Öffentlichkeit an der Seite von Bill darauf hindeuten würde, dass ihre Beziehung schon vor einer Weile in die Brüche gegangen war. Es gibt auch die Vermutung, das Paar wollte mit der Scheidung warten, bis ihre jüngste Tochter Phoebe 18 Jahre alt wird.

Dieser Artikel wurde von Ilona Tomić aus dem Englischen übersetzt und editiert. Das Original lest ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.