Deutsche Märkte schließen in 7 Minuten

Bijou Brigitte modische Accessoires AG: Konzernergebnis 2021 und Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022

Bijou Brigitte modische Accessoires AG / Schlagwort(e): Prognose/Jahresergebnis
Bijou Brigitte modische Accessoires AG: Konzernergebnis 2021 und Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022

27.04.2022 / 13:28 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Konzernergebnis 2021 und
Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022


Hamburg, 27. April 2022 - Das Konzernergebnis des Geschäftsjahres 2021 vor Ertragsteuern beträgt 19,9 Mio. EUR. Es wurde gegenüber den vorläufigen, ungeprüften Zahlen der Adhoc-Mitteilung vom 23. März 2022 um 0,8 Mio. EUR nach oben korrigiert, da die Entkonsolidierung der abgewickelten Tochtergesellschaft Bijou Brigitte Limited, London/Großbritannien im Rahmen der Jahresabschlussprüfung angepasst werden musste. Das Konzernergebnis nach Steuern beträgt 17,0 Mio. EUR.

Die anhaltende Pandemie und die damit einhergehenden bestehenden und möglichen zukünftigen Einschränkungen werden sich auch auf die künftige Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Bijou Brigitte-Konzerns auswirken. Eine Prognose zum weiteren Pandemieverlauf und den damit verbundenen Auswirkungen auf den zukünftigen Geschäftsverlauf von Bijou Brigitte ist für das aktuelle Geschäftsjahr schwierig. Auch die Entwicklung des Konfliktes zwischen Russland und der Ukraine sowie dessen Auswirkungen auf die Finanzmärkte und den Handel in Europa und der Welt sind aktuell nicht abzuschätzen. Daher wurden für die Prognose des Geschäftsverlaufs des Bijou Brigitte-Konzerns im Geschäftsjahr 2022 folgende Prämissen aufgestellt:

Unter der Annahme, dass die Pandemie und die damit einhergehenden Maßnahmen der Regierungen gegen die Verbreitung des Coronavirus im Verlauf des ersten Halbjahres enden und es durch den Russland-Ukraine-Krieg zu keinen größeren wirtschaftlichen Verwerfungen kommt, könnte der Umsatz des Bijou Brigitte-Konzerns im Geschäftsjahr 2022 zwischen 260,0 Mio. EUR und 280,0 Mio. EUR betragen (Geschäftsjahr 2021: 216,0 Mio. EUR). Das Konzernergebnis vor Ertragsteuern könnte zwischen 0,0 Mio. EUR und 15,0 Mio. EUR liegen (Geschäftsjahr 2021: 19,9 Mio. EUR). Das Vorratsvermögen könnte zum 31. Dezember 2022 zwischen 53,0 Mio. EUR und 63,0 Mio. EUR betragen. Unter der Annahme, dass die kurzfristigen und langfristigen Schulden leicht unter dem Vorjahresniveau bleiben und keine weiteren eigenen Aktien zurückgekauft werden, rechnet der Konzern mit einer Eigenkapitalquote zwischen 63,0 % und 65,0 % (2021: 60,0 %). Das Investitionsvolumen im Geschäftsjahr 2022 könnte zwischen 3,0 Mio. EUR und 8,0 Mio. EUR betragen (2021: 3,1 Mio. EUR). Die Anzahl der Filialen im Bijou Brigitte-Konzern wird zum Jahresende 2022 voraussichtlich leicht über Vorjahresniveau liegen (31. Dezember 2021: 926 Filialen).

Der Konzernabschluss und der Jahresabschluss der Bijou Brigitte modische Accessoires AG für das Geschäftsjahr 2021 werden am 30. April 2022 veröffentlicht. Die Hauptversammlung ist für den 21. Juni 2022 geplant.

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Evelyn Elsholz
Investor Relations / Wirtschaftspresse
Tel.: +49 (0) 40 / 606 09 - 3250
E-Mail: ir@bijou-brigitte.com
wirtschaftspresse@bijou-brigitte.com

27.04.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Bijou Brigitte modische Accessoires AG

Poppenbütteler Bogen 1

22399 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 60609-0

Fax:

+49 (0)40 6026409

E-Mail:

ir@bijou-brigitte.com

Internet:

www.group.bijou-brigitte.com

ISIN:

DE0005229504

WKN:

522950

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1336999


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.