Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.336,82
    +1.068,52 (+1,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.445,18
    -22,92 (-1,56%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Biden will nach G7-Gipfel Stopp in Papua-Neuguinea einlegen

WASHINGTON (dpa-AFX) -Joe Biden wird als erster amtierender US-Präsident den pazifischen Inselstaat Papua-Neuguinea besuchen. Das teilte das Weiße Haus am Dienstag in Washington mit. Geplant sei, dass Biden nach dem G7-Gipfel, der vom 19. bis 21. Mai in Japan stattfindet, zunächst in Papua-Neuguinea Halt mache und danach zum Treffen des so genannten Quad-Bündnisses nach Australien weiterreise.

In Papua-Neuguinea wolle Biden Premierminister James Marape sowie andere Staats- und Regierungschefs pazifischer Inselstaaten treffen, teilte das Weiße Haus weiter mit.

Im Anschluss, am 24. Mai, wird Biden gemeinsam mit den Ministerpräsidenten Japans, Indiens und Australiens beim Treffen des Quad-Bündnisses erwartet. Die Sicherheitsallianz führender Demokratien im Indopazifik-Raum will den Einfluss Chinas in der Region zurückdrängen./trö/DP/nas