Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    14.237,45
    -23,74 (-0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.918,00
    -2,90 (-0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    33.597,92
    +1,58 (+0,00%)
     
  • Gold

    1.800,00
    +2,00 (+0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,0535
    +0,0021 (+0,20%)
     
  • BTC-EUR

    16.006,06
    -122,34 (-0,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    396,60
    -5,43 (-1,35%)
     
  • Öl (Brent)

    75,01
    +3,00 (+4,17%)
     
  • MDAX

    25.360,11
    +97,03 (+0,38%)
     
  • TecDAX

    3.022,67
    -5,34 (-0,18%)
     
  • SDAX

    12.266,27
    +59,45 (+0,49%)
     
  • Nikkei 225

    27.574,43
    -111,97 (-0,40%)
     
  • FTSE 100

    7.497,16
    +7,97 (+0,11%)
     
  • CAC 40

    6.654,85
    -5,74 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.958,55
    -56,34 (-0,51%)
     

Biden: USA suchen keinen Konflikt mit China

NUSA DUA (dpa-AFX) -US-Präsident Joe Biden hat nach einem Treffen mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping betont, dass er keinen Konflikt mit China suche. Es gehe vielmehr um verantwortungsvollen Wettbewerb, sagte Biden am Montag auf der indonesischen Insel Bali. "Wir werden energisch konkurrieren, aber ich suche keinen Konflikt." Zugleich wolle er sicherstellen, dass sich jedes Land an die internationalen Straßenverkehrsregeln halte.

Das Verhältnis zwischen China und den USA ist aktuell zerrüttet. Die Liste der Streitthemen ist lang: Chinas Rückendeckung für Russlands Präsident Wladimir Putin nach dessen Einmarsch in der Ukraine, der Handelskrieg und US-Sanktionen, Chinas Säbelrasseln gegenüber dem demokratischen Taiwan, Menschenrechtsverletzungen und die Verfolgung von Minderheiten wie den Uiguren.