Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.222,77
    +353,86 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    34.011,83
    -140,18 (-0,41%)
     
  • BTC-EUR

    22.903,99
    -764,88 (-3,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    555,30
    -17,51 (-3,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.951,58
    -150,97 (-1,15%)
     
  • S&P 500

    4.278,83
    -26,37 (-0,61%)
     

Biden zu Nahost-Reise aufgebrochen - erster Besuch in Israel

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden ist zu seinem ersten Nahost-Besuch seit seinem Amtsantritt vor eineinhalb Jahren aufgebrochen. Biden wird am Mittwoch in Jerusalem erwartet. Dort will er Gespräche mit dem neuen israelischen Ministerpräsidenten Jair Lapid, mit Präsident Izchak Herzog und mit Oppositionsführer Benjamin Netanjahu führen. Im Westjordanland will Biden Palästinenserpräsident Mahmud Abbas treffen. Am Freitag ist die Weiterreise nach Saudi-Arabien geplant. In Dschiddah will Biden mit der Führung des Königreichs zusammenkommen und an einem Gipfel des Golf-Kooperationsrats teilnehmen.

Das Weiße Haus teilte vorab mit, Biden werde in Israel das "eiserne Engagement" der USA für die Sicherheit des Verbündeten bekräftigen. Bei seinen politischen Gesprächen werde es auch um Israels zunehmende Integration in die Region gehen. Beim Treffen mit Abbas werde Biden seine nachdrückliche Unterstützung für eine Zwei-Staaten-Lösung unterstreichen, "die dem palästinensischen Volk ein gleiches Maß an Sicherheit, Freiheit und Chancen bietet".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.