Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.380,91
    +460,22 (+3,31%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.763,24
    +93,70 (+2,55%)
     
  • Dow Jones 30

    32.058,35
    +562,05 (+1,78%)
     
  • Gold

    1.674,00
    -24,50 (-1,44%)
     
  • EUR/USD

    1,1858
    -0,0066 (-0,5573%)
     
  • BTC-EUR

    42.832,36
    -346,14 (-0,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.026,32
    +2,11 (+0,21%)
     
  • Öl (Brent)

    65,15
    -0,94 (-1,42%)
     
  • MDAX

    31.310,93
    +594,42 (+1,94%)
     
  • TecDAX

    3.252,04
    +31,78 (+0,99%)
     
  • SDAX

    14.950,00
    +241,87 (+1,64%)
     
  • Nikkei 225

    28.743,25
    -121,07 (-0,42%)
     
  • FTSE 100

    6.719,13
    +88,61 (+1,34%)
     
  • CAC 40

    5.902,99
    +120,34 (+2,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.865,97
    -54,18 (-0,42%)
     

Biden fordert internationale Zusammenarbeit bei globalen Problemen

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der neue US-Präsident Joe Biden hat zur Überwindung globaler Herausforderungen eine stärkere internationale Zusammenarbeit gefordert. Herausforderungen wie der Corona-Pandemie, dem Klimawandel und dem Kampf gegen die Verbreitung von Atomwaffen könnten nur durch Zusammenarbeit der Nationen begegnet werden, sagte Biden am Donnerstag in einer Rede im US-Außenministerium. "Wir können es nicht alleine tun", sagte Biden. "Wir werden unsere Bündnisse wieder aufbauen."