Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.123,87
    +112,74 (+0,75%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.078,26
    +23,90 (+0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    33.958,29
    -406,21 (-1,18%)
     
  • Gold

    1.849,20
    +7,50 (+0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,1287
    -0,0043 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    33.016,33
    +1.440,55 (+4,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    847,07
    +26,48 (+3,23%)
     
  • Öl (Brent)

    85,12
    +1,81 (+2,17%)
     
  • MDAX

    32.424,55
    +184,72 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.355,16
    +11,05 (+0,33%)
     
  • SDAX

    14.571,35
    +107,49 (+0,74%)
     
  • Nikkei 225

    27.131,34
    -457,03 (-1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.371,46
    +74,31 (+1,02%)
     
  • CAC 40

    6.837,96
    +50,17 (+0,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.449,10
    -406,03 (-2,93%)
     

Biden-Ansprache im Kapitol zur Lage der Nation am 1. März geplant

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden soll seine erste offizielle Ansprache zur Lage der Nation vor beiden Kammern des US-Kongresses am 1. März halten. Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, veröffentlichte am Freitag eine entsprechende Einladung an ihren Parteifreund für den Auftritt im Kapitol in Washington. Pelosi schrieb an die Adresse Bidens: "Danke für Ihre kühne Vision und Ihre patriotische Führung, die Amerika aus der Krise und in eine Ära des großen Fortschritts geführt haben."

Biden hatte bereits am 29. April vergangenen Jahres - gut drei Monate nach seiner Amtsübernahme - eine Rede vor beiden Kongresskammern gehalten. Die erste Ansprache eines neu gewählten US-Präsidenten bei einer gemeinsamen Sitzung des Repräsentantenhauses und des Senats im US-Kapitol wird traditionell aber nicht als Rede zur Lage der Nation bezeichnet. Bei seinem Auftritt im vergangenen Jahr hatte Biden einen amerikanischen Neuanfang nach der Ära seines republikanischen Amtsvorgängers Donald Trump beschworen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.