Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.788,10
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1322
    +0,0110 (+0,99%)
     
  • BTC-EUR

    48.034,48
    -821,57 (-1,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

Das bezwecken die Aktienrückkäufe von Warren Buffett & Berkshire Hathaway mengenmäßig

·Lesedauer: 3 Min.
Warren Buffett
Warren Buffett

Warren Buffett setzt weiterhin munter bei Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) auf Aktienrückkäufe. Im dritten Quartal lag der Wert der Investitionen in die eigenen Anteilsscheine bei 7,6 Mrd. US-Dollar. Das wiederum ist erst die Spitze dessen, was das Orakel von Omaha in den vergangenen Jahren in die eigene Aktie investiert hat.

Foolishe Investoren dürfen erneut fragen: Was bezwecken die Aktienrückkäufe eigentlich? In Anbetracht eines weiterhin rekordverdächtigen Bestands von 149 Mrd. US-Dollar an Cash jedenfalls nicht, dass sich dieser Berg konsequent verringert. In der Theorie und auch in der Praxis verringert der Starinvestor damit außerdem die ausstehende Anzahl von Aktien, was letztlich zu einem größeren Anteil für jeden Privatinvestor führt.

Aber gehen wir weiter: Rechnen wir ein bisschen herum, was Warren Buffetts Aktienrückkäufe bei Berkshire Hathaway für einen Effekt haben. Wir können das schließlich auch noch weiter quantifizieren.

Warren Buffett & Berkshire Hathaway: Starke Aktienrückkäufe

Warren Buffett hat bei Berkshire Hathaway 7,6 Mrd. US-Dollar in den Rückkauf eigener Aktien investiert. Das ist im Kern mit Blick auf das dritte Quartal die Schlagzeile gewesen. Riskieren wir einen vergleichenden Blick auf die aktuelle Marktkapitalisierung, um ein Gespür für den Effekt zu bekommen. Wobei das natürlich nur näherungsweise passt. Der Börsenwert des Konglomerats schwankt schließlich ebenfalls mitsamt dem Aktienkurs.

Wie auch immer: Zum Ende der letzten Woche lag die Marktkapitalisierung bei 652 Mrd. US-Dollar. 7,6 Mrd. US-Dollar entsprechen damit einem Anteil von rund 1,16 % aller ausstehenden Aktien. Definitiv nicht wenig Aktien, die damit gekauft und eingezogen werden konnten. Es handelte sich schließlich hierbei lediglich um ein einziges Quartal.

Betrachten wir Warren Buffett und seine Aktienrückkäufe bei Berkshire Hathaway noch aus einer weiterführenden Perspektive heraus. Innerhalb dieses Börsenjahres 2021 hat das Orakel von Omaha für 20,2 Mrd. US-Dollar eigene Aktien gekauft und vernichtet. Das wiederum entspricht einem relativen Anteil von ca. 3,1 %, wobei das Jahr natürlich noch nicht vorbei ist. Wobei wir natürlich auch beachten müssen: Je länger wir zurückgehen, desto ungenauer wird die Marktkapitalisierung als Vergleichswert.

Seit dem Jahre 2018 hat Warren Buffett inzwischen 51 Mrd. US-Dollar in den Rückkauf eigener Aktien investiert, davon über 45 Mrd. US-Dollar alleine in diesem und dem letzten Börsenjahr. Das wiederum gleicht einem Anteil von 7,8 % aller Aktien von Berkshire Hathaway. Wir können daher sagen: In den vergangenen Jahren hat sich der Wert, den jede Aktie an dem Konglomerat verbrieft, wirklich sehr deutlich vergrößert.

Teil der derzeitigen Strategie

Einige Investoren mögen überrascht sein, was die Aktienrückkäufe angeht. Aber das ist eigentlich nicht angebracht. Warren Buffett hat bereits vor fast drei Jahren angekündigt, dass er sich vorstellen könne, auch mal 100 Mrd. US-Dollar in den Rückkauf eigener Aktien von Berkshire Hathaway zu investieren. Offenbar ist das ein Plan, den der Starinvestor jetzt in die Tat umsetzt.

Das Ergebnis sehen wir bereits: Der Wert jeder Aktie von Berkshire Hathaway, den Investoren jetzt halten, hat sich in den vergangenen Jahren schon signifikant erhöht, auch im dritten Quartal. Und ich wage einfach mal ohne Wissen die mutige Behauptung: Im vierten Quartal dürften die Aktienrückkäufe weitergehen.

Der Artikel Das bezwecken die Aktienrückkäufe von Warren Buffett & Berkshire Hathaway mengenmäßig ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.