Deutsche Märkte geschlossen

Beyond Meat-Atie nach Q1: Nein, das ist noch nicht der Wow-Effekt!

·Lesedauer: 3 Min.
Beyond Meat Burger

Die Beyond Meat-Aktie (WKN: A2N7XQ) konnte zuletzt selten mit ihren Quartalszahlen überzeugen. In Zeiten von COVID-19 ist das operative Geschäft ein wenig schwächer, was natürlich einen klaren Auslöser hat: Restaurants sind geschlossen und deshalb ist der eigene Absatz bei den Unternehmenskunden ein wenig rückläufig.

Grundsätzlich gilt jedoch, dass der Markt der Flexitarier mitsamt vieler verschiedener Produkte eine Menge Potenzial besitzen könnte. Deshalb stehen die Chancen nicht schlecht dafür, dass die Beyond Meat-Aktie früher oder später mit einem Wow-Effekt überraschen könnte.

Im ersten Quartal dieses Börsenjahres blieb ein solcher jedoch noch aus. Riskieren wir heute daher einen Blick auf das Quartalszahlenwerk sowie auf die Dinge, die Foolishe Investoren wissen sollten.

Beyond Meat-Aktie: Das Zahlenwerk im Blick

Wie wir jetzt mit Blick auf das Zahlenwerk der Beyond Meat-Aktie im ersten Quartal festhalten können, liegt das Umsatzwachstum weiter hinter den Erwartungen zurück. Das US-Unternehmen konnte die Erlöse im ersten Vierteljahr um lediglich 11,4 % auf 108,2 Mio. US-Dollar steigern. Eine Wachstumsrate, die natürlich nicht die Erwartungshaltung der Investoren trifft. Oder aber die fundamentale Bewertung der Aktie rechtfertigen kann.

Mit einem operativen Ergebnis in Höhe von 32,7 Mio. US-Dollar schrieb das Unternehmen immerhin schwarze Zahlen. Der Wert zeigt außerdem, dass über 30 % der Umsätze grundsätzlich als operatives Ergebnis hängen bleiben können. Ein starker Wert in einem noch so frühen Stadium.

Mit einem Nettoverlust von 27,3 Mio. US-Dollar oder 0,43 US-Dollar je Aktie schreibt Beyond Meat jedoch weiterhin rote Zahlen. Wie gesagt: Das ist einfach nicht der Anspruch einer Wachstumsgeschichte, die den Markt der Lebensmittel und des Fleischkonsums revolutionieren könnte.

Das Management spricht von Verbesserungen beim Umsatzwachstum. Auf einer sehr geringen Basis können wir das den Verantwortlichen natürlich attestieren. Immerhin: Für das zweite Quartal dieses Börsen- und Geschäftsjahres rechnet das Management jetzt mit einem Umsatz in einer Spanne zwischen 135 und 150 Mio. US-Dollar. Das könnte der operative Turnaround sein, der die Aktie womöglich wieder in eine wachstumsstärkere Spur bringt.

Eine weiterhin spannende Aktie

Die Aktie von Beyond Meat ist nicht uninteressant. Mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von 7 Mrd. US-Dollar ist das fundamentale Bewertungsmaß inzwischen überaus preiswert. Langfristig orientiert dürfte es auch wieder deutlich stärkere Wachstumsraten geben, wenn Restaurants öffnen. Und auch die Partnerschaften mit Schnellrestaurants, neue Produkte sowie die stetig steigende Anzahl an Einzelhändlern, die die Produkte verkaufen, werden immer größer.

Beyond Meat steht im Moment operativ ein wenig auf der Bremse. Eine Beschleunigung ist jedoch weiterhin absolut möglich. Mit einem Discount und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von jetzt gerade einmal 15,9 könnte auch das Bewertungsmaß stimmiger werden.

Der Artikel Beyond Meat-Atie nach Q1: Nein, das ist noch nicht der Wow-Effekt! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Beyond Meat. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.