Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    30.183,96
    -56,10 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    34.372,26
    -497,11 (-1,43%)
     
  • BTC-EUR

    35.685,08
    -1.551,94 (-4,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.027,76
    -29,39 (-2,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.599,42
    -370,55 (-2,48%)
     
  • S&P 500

    4.365,59
    -77,52 (-1,74%)
     

Bewertungs-Killer vs. starkes Geschäftsmodell: Darum investiert Cathie Wood offenbar in JD.com

·Lesedauer: 2 Min.

Die Starinvestorin Cathie Wood hat wieder verstärkt in die Aktie von JD.com (WKN: A112ST) investiert. Eigentlich hielt sich die bekannte Lenkerin der ARK ETFs bei diesen speziellen Aktien zurück. Schließlich ist ihr das Risiko zu hoch gewesen in Anbetracht der größeren Probleme dieser Aktien.

Aber: Bei JD.com und anderen ausgewählten Ausnahmen ist Cathie Wood investiert. Liegt das an den günstigen Bewertungen? Oder doch an Chancen, die womöglich vorhanden sind? Vielleicht auch daran, dass speziell dieser Tech-Akteur nicht ganz so stark im Fokus steht? Gründe könnte es eine Menge geben. Aber vielleicht auch die eine oder andere Erklärung.

Darum investiert Cathie Wood in JD.com

Im Rahmen eines Interviews mit dem US-amerikanischen Nachrichtendienst Bloomberg hat Cathie Wood ihren Ansatz jetzt erklärt. So spricht die Starinvestorin bei China-Aktien im Allgemeinen von einem Bewertungskiller. Man habe sich nach dem Vorfall bei Ant Financial und dem geplatzten Börsengang seit dem vergangenen November sukzessive von den Aktien aus dieser Region getrennt. Allerdings: Eben nicht von allen.

Cathie Wood deutet im Rahmen dieses Interviews speziell mit Blick auf JD.com einen selektiven Ansatz an. So habe man in der Zwischenzeit versucht herauszufinden, welche Unternehmen nicht unbedingt im Fokus der örtlichen Behörden stehen. Insbesondere die Konzerne, die eine eigene Logistik und nicht nur eine Plattform mitbringen, könnten zu diesem Kreis dazuzählen.

JD.com ist ohne Zweifel ein starker Logistiker, der den Handel selbst in kleineren Städten aufrollen möchte. Möglicherweise ein Vorteil mit Blick auf die örtliche politische Ausgangslage. Aber im Allgemeinen ein potenzieller Wettbewerbsvorteil im E-Commerce, der die Qualität tangiert. Aber auch weniger Fokus dürfte sich im Allgemeinen auszahlen.

Die Aktie von JD.com könnte Cathie Wood natürlich auch aufgrund der günstigen fundamentalen Bewertung gefallen haben. Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von kurzfristig sogar unter 1 ist für eine Wachstumsaktie eine preiswerte Ausgangslage vorhanden. Wenn sich der Wachstumskurs fortsetzt, könnte das für deutlich marktschlagende Renditen sprechen. Möglicherweise auch trotz des Risikos.

Risiken weiterhin vorhanden!

Dass Cathie Wood in Aktien von JD.com investiert hat, heißt jedoch nicht, dass keine Risiken vorhanden sind. Auch Foolishe Investoren sollten weiterhin diese Ausgangslage entsprechend würdigen. Tech-Aktien im Reich der Mitte haben es einfach nicht leicht.

Vielleicht ist der selektive Ansatz der Starinvestorin bei dem Tech-Akteur ein gutes Zeichen. Möglicherweise betont das die Qualität und potenzielle Vorteile. Aber vielleicht ist und bleibt das Risiko auch einfach nur hoch und rächt sich früher oder später. Vieles ist derzeit möglich, die Marktlage für Tech-Konzerne im Reich der Mitte ist und bleibt angespannt.

Der Artikel Bewertungs-Killer vs. starkes Geschäftsmodell: Darum investiert Cathie Wood offenbar in JD.com ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von JD.com. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von JD.com.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.