Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde
  • DAX

    12.204,72
    +90,36 (+0,75%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.339,60
    +21,40 (+0,64%)
     
  • Dow Jones 30

    29.346,31
    +620,80 (+2,16%)
     
  • Gold

    1.687,40
    +15,40 (+0,92%)
     
  • EUR/USD

    0,9822
    +0,0021 (+0,22%)
     
  • BTC-EUR

    19.683,94
    +33,93 (+0,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    439,57
    +4,22 (+0,97%)
     
  • Öl (Brent)

    83,69
    +4,20 (+5,28%)
     
  • MDAX

    22.562,81
    +192,79 (+0,86%)
     
  • TecDAX

    2.710,89
    +40,07 (+1,50%)
     
  • SDAX

    10.591,14
    +68,45 (+0,65%)
     
  • Nikkei 225

    26.215,79
    +278,58 (+1,07%)
     
  • FTSE 100

    6.917,51
    +23,70 (+0,34%)
     
  • CAC 40

    5.784,97
    +22,63 (+0,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.745,06
    +169,44 (+1,60%)
     

bet-at-home.com AG: bet-at-home.com Gruppe unterliegt in der Schweiz im Rechtsstreit um Netzsperren / Prognosesenkung

bet-at-home.com AG / Schlagwort(e): Rechtssache/Prognoseänderung
bet-at-home.com AG: bet-at-home.com Gruppe unterliegt in der Schweiz im Rechtsstreit um Netzsperren / Prognosesenkung

27.06.2022 / 20:47 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die bet-at-home.com Internet Limited, Malta, eine Tochtergesellschaft der bet-at-home.com AG (nachfolgend auch die „Gesellschaft“), bietet bislang Online-Sportwetten auch für Kunden in der Schweiz an. Gegen das Angebot hatte die Interkantonale Geldspielaufsicht Gespa eine Sperrverfügung (Netzsperre) erlassen, gegen die Rechtsmittel eingelegt wurde. Das Schweizer Bundesgericht hat die hiergegen erhobene Beschwerde nunmehr letztinstanzlich zurückgewiesen.

Der Vorstand hat nach Erörterung auch mit den rechtlichen Beratern der bet-at-home.com Gruppe entschieden, den Zugang aus der Schweiz zu schließen.  

Der Vorstand hat bisher für das Geschäftsjahr 2022 im Konzern mit einem Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 50 Mio. EUR und 60 Mio. EUR und einem EBITDA zwischen -2 Mio. EUR und 2 Mio. EUR gerechnet. Auf Grund verschiedener nachteiliger rechtlicher sowie regulatorischer Entwicklungen in der jüngsten Zeit (siehe dazu auch Ad hoc Meldung vom 03. Juni 2022) rechnet der Vorstand nunmehr für das Geschäftsjahr 2022 im Konzern mit einem Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 45 Mio. EUR und 50 Mio. EUR und einem EBITDA zwischen -2 Mio. EUR und -4,5 Mio. EUR.

Über bet-at-home
Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Sportwetten und Online-Gaming tätig. Mit knapp 5,6 Millionen registrierten Kunden zählt das an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Unternehmen zu den populärsten Glücksspielanbietern der Europäischen Union. bet-at-home verfügt über Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Malta und Gibraltar. Über seine maltesischen Gesellschaften hält der Konzern Online-Sportwetten- und Online-Glücksspiellizenzen. Die Lizenzen berechtigten das Unternehmen jeweils zur Veranstaltung und zum Vertrieb von Online-Sportwetten und Online-Casinos. Seit 2009 ist die bet-at-home.com AG Teil der Betclic Everest SAS Group, einer führenden französischen Gruppe im Bereich Online-Sportwetten und Online-Gaming. bet-at-home ist für sämtliche Konzerngesellschaften in Deutschland, Österreich und Malta nach ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert.


Kontakt
Investor Relations
+49 211 545 598 77
ir@bet-at-home.com
www.bet-at-home.ag

27.06.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

bet-at-home.com AG

Tersteegenstrasse 30

40474 Düsseldorf

Deutschland

Telefon:

+49 211 545 598 77

Fax:

+49 211 545 598 78

E-Mail:

ir@bet-at-home.com

Internet:

www.bet-at-home.ag

ISIN:

DE000A0DNAY5

WKN:

A0DNAY

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1384929


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this