Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.873,97
    -32,70 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.602,41
    -15,94 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,03 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.855,50
    -10,40 (-0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,2174
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    26.583,53
    -145,81 (-0,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    651,44
    +41,45 (+6,79%)
     
  • Öl (Brent)

    51,98
    -1,15 (-2,16%)
     
  • MDAX

    31.635,51
    -113,46 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.370,58
    -9,30 (-0,28%)
     
  • SDAX

    15.595,24
    -60,49 (-0,39%)
     
  • Nikkei 225

    28.631,45
    -125,41 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.695,07
    -20,35 (-0,30%)
     
  • CAC 40

    5.559,57
    -31,22 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     

Die beste Aktie, die ich 2020 gekauft habe

Matthew Frankel
·Lesedauer: 4 Min.
Winner
Winner

Als Corona die USA heimsuchte und der Aktienmarkt im März abstürzte, war das beängstigend. Aber es war auch eine großartige Gelegenheit für langfristig aufgestellte Investoren, um auf Einkaufstour zu gehen.

Wie Warren Buffett bekanntlich sagt: „Wenn es Gold regnet, stellt man einen Eimer raus, keinen Fingerhut.“ Und genau das habe ich getan. Ich habe einige hervorragende Aktien in mein Portfolio aufgenommen, von denen einige in der relativ kurzen Zeit bereits ihren Wert verdoppelt haben – und mehr. Und der größte Gewinner ist Ryman Hospitality Properties (WKN: A1J5LB). Dabei handelt es sich um einen Hotel Real Estate Investment Trust (REIT), dem die riesigen Gaylord Hotels sowie Betriebe in der Unterhaltungsbranche gehören.

Ich habe Mitte März Aktien von Ryman gekauft und die Position über einen Zeitraum von etwa einer Woche mehrmals aufgestockt. Meine durchschnittliche Kostenbasis in Ryman liegt bei knapp über 17 USD pro Aktie. Derzeit wird Ryman für 66,36 USD gehandelt, was bedeutet, dass meine Aktien in weniger als neun Monaten um fast 300 % gestiegen sind. Aber ich habe nicht vor, auch nur eine einzige Aktie zu verkaufen. Warum?

Warum die Ryman-Aktie im März abgestürzt ist

Das Hauptgeschäft von Ryman ist der Besitz und Betrieb von großen Hotels, die sich auf Veranstaltungen wie Kongresse und Konferenzen konzentrieren. Ryman besitzt fünf riesige Hotels unter der Marke Gaylord Hotels, außerdem besitzt das Unternehmen vier der fünf größten Nicht-Casino-Hotels nach Tagungsfläche in den USA. Das Flaggschiff Gaylord Opryland verfügt beispielsweise über 2.900 Zimmer, 640.000 Quadratfuß Tagungsfläche, 19 separate Gastronomiebetriebe, mehr als ein Dutzend Einzelhandelsgeschäfte und mehr. Also sehr große Objekte.

Darüber hinaus gehören zum Unterhaltungssegment von Ryman das Grand Ole Opry und das Ryman Auditorium, die aufstrebende Restaurant- und Unterhaltungskette Ole Red und die Streaming-Marke Circle.

Während einer Pandemie also alles andere als gut. Gruppenveranstaltungen fanden seit März schlicht nicht mehr statt. Einige Monate lang lief das Geschäft von Ryman so schlecht, dass das Unternehmen beschloss, es sei besser, einfach zu schließen. Konzerte und Live-Entertainment wurden ebenfalls größtenteils eingestellt und Ryman hat gerade erst wieder begonnen, einige Live-Events zu veranstalten (mit einer sehr begrenzten Kapazität).

Das Geschäft kam in der Pandemie also zum Stillstand und es herrschte Ungewissheit ob der Zukunft.

Riesige Immobilien mit viel Nachfrage

Die Ryman-Aktie erholte sich im April und Mai deutlich, da die Investoren sahen, dass das Unternehmen nicht vor dem Bankrott stand. Vielmehr konnte es die sich bietenden Chancen nutzen. Mit einer Liquidität von rund 750 Millionen USD ist Ryman in einer hervorragenden Position, um in der Welt nach der Pandemie zu wachsen.

Apropos nach der Pandemie: Ryman hat bereits mehr als 1 Million seiner wegen COVID stornierten Übernachtungen für 2021 und darüber hinaus neu gebucht. Und CEO Colin Reed sagte kürzlich, dass das Geschäft in den kommenden Jahren sogar noch einen Schub bekommen könnte. Grund dafür sei, dass gelegentliche und wenige Präsenzveranstaltungen noch hochwertiger werden dürften.

Nun, da es bald einen Impfstoff gibt und das Ende der Pandemie in Sicht ist, ist die Aktie gestiegen. Es gibt die Nachfrage nach Gruppenveranstaltungen und Live-Unterhaltung. Es sieht so aus, als würde der Bedarf weiter steigen.

Was steht für Ryman 2021 bevor?

Man muss natürlich bedenken, dass die Pandemie immer noch andauert. Keiner weiß, wann es so etwas wie altbekannte Normalität wieder geben wird. Wenn zum Beispiel die meisten Amerikaner bis März geimpft sind, hätte das ganz andere Auswirkungen auf das Geschäft von Ryman, als wenn es bis August dauert. Es ist also schwierig zu sagen, wie sich das Geschäft (oder die Aktie) im Jahr 2021 entwickeln könnte.

Aber Ryman ist in einer Position, in der es auf lange Sicht recht gut laufen könnte. Die Nachfrage ist stark, und sobald die Pandemie vorbei ist, dürfte das Unternehmen wieder richtig durchstarten. Die Aktie könnte aber 2020 immer noch ein Schnäppchen sein.

The post Die beste Aktie, die ich 2020 gekauft habe appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Ryman Hospitality Properties. Matthew Frankel besitzt Aktien von Ryman Hospitality Properties. Dieser Artikel erschien am 8.12.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020