Deutsche Märkte geschlossen

Beschäftigte von Lidl und Kaufland bekommen Warengutschein über 250 Euro

Logo von Lidl an einem Markt in Dortmund

Die Schwarz Gruppe, Muttergesellschaft von Lidl und Kaufland, belohnt die rund 140.000 Beschäftigten für ihren Einsatz in der Corona-Krise mit einem Bonus: Jeder Mitarbeiter in der Filiale, in der Logistik und in den Produktionsbetrieben erhalte im April eine Sonderzahlung von bis zu 250 Euro, berichtete die "Heilbronner Stimme" (Freitagsausgabe). Diese Leistung werde als Warengutschein ausgezahlt, damit sie möglichst als Netto-Zahlung bei den Beschäftigten ankomme.

Insgesamt nehmen Lidl und Kaufland rund 35 Millionen Euro für diese Maßnahme in die Hand, wie die Schwarz Gruppe dem Blatt mitteilte. Davon profitierten in Deutschland rund 140.000 Beschäftigte.

"Die Kollegen haben in den vergangenen Wochen Außergewöhnliches geleistet. Wir sind nicht nur stolz auf unsere Mitarbeiter, sondern wollen das große Engagement auch finanziell belohnen", erklärten Matthias Oppitz, Geschäftsleitungsvorsitzender von Lidl Deutschland, und Kaufland-Chef Ralf Imhof gegenüber der "Heilbronner Stimme".