Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 26 Minute
  • DAX

    15.203,90
    +84,15 (+0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.960,35
    +14,29 (+0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    34.053,95
    -215,21 (-0,63%)
     
  • Gold

    1.832,10
    -4,00 (-0,22%)
     
  • EUR/USD

    1,2095
    -0,0057 (-0,47%)
     
  • BTC-EUR

    46.890,64
    +532,41 (+1,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.536,02
    -27,81 (-1,78%)
     
  • Öl (Brent)

    66,30
    +1,02 (+1,56%)
     
  • MDAX

    31.781,42
    -1,32 (-0,00%)
     
  • TecDAX

    3.286,10
    -10,06 (-0,31%)
     
  • SDAX

    15.556,49
    -37,42 (-0,24%)
     
  • Nikkei 225

    28.147,51
    -461,08 (-1,61%)
     
  • FTSE 100

    7.016,81
    +68,82 (+0,99%)
     
  • CAC 40

    6.287,29
    +19,90 (+0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.199,45
    -189,98 (-1,42%)
     

Was Bernie Madoff jeden Investor gelehrt hat

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Dividende 10.000 Euro investieren

Bernie Madoff ist vor ein paar Tagen im Alter von 82 Jahren gestorben. Verurteilt wegen Betrugs an einer großen Gruppe von Anlegern in einem Ponzi-Schema, bei dem es um Dutzende von Milliarden US-Dollar ging, blieb Madoff bis zu seinem Tod im Gefängnis.

Madoffs Geschichte handelt von einem professionellen Investor, der eine erfolgreiche Karriere hatte, bevor er einen Schritt zu weit ging. Unfähig, seinen Verpflichtungen gegenüber den vielen Investoren, die sich an ihn wandten, gerecht zu werden, vertuschte Madoff jahrelang erfolgreich, dass ihm die Mittel fehlten. Erst als die Finanzkrise die Dinge auf den Kopf stellte, wurde das volle Ausmaß von Madoffs Betrug offensichtlich, was zu seiner Verhaftung, seinem Prozess, seiner Verurteilung und seiner 150-jährigen Haftstrafe führte.

So schmerzhaft die Madoff-Episode für die vielen Investoren auch war, die in die Falle getappt sind, sie hält einige wertvolle Lektionen bereit, aus denen jeder Investor lernen kann. Die vielleicht wichtigste ist, dass auch nach Madoffs Tod das Risiko von Wertpapierbetrug akut bleibt.

1. Es ist einfach, den anderen hinterher zu laufen

Ein Grund, warum Madoff sein Schneeballsystem so lange aufrechterhalten konnte, war, dass es für angehende Investoren einfach war, zu glauben, dass sie bei einer großartigen Investition einsteigen würden. Schon früh zog Madoff hochkarätige Investoren an, darunter auch prominente wohltätige Institutionen. Er machte keine Werbung für sein Geschäft und verließ sich stattdessen auf die Mundpropaganda von bestehenden Kunden, um neues Geld zu bekommen. Indem er einen Hauch von Exklusivität und Erfolg kultivierte, konnte sich Madoff größtenteils einfach zurücklehnen und darauf warten, dass die Kunden zu ihm kamen.

Investoren müssen ihre eigene Recherche durchführen, um zu entscheiden, ob eine Investition für sie geeignet ist. Sich auf die Hilfe von Freunden oder Geschäftspartnern zu verlassen ist üblich, aber das ist nur der Anfang. Wenn der einzige Grund, warum du in etwas investierst, der ist, dass jemand anderes dieselbe Investition getätigt hat, wirst du nicht wissen, was du tun sollst, wenn die Dinge schief laufen. Das strapaziert deine persönlichen Beziehungen zu den Tippgebern und du könntest auch Geld zu verlieren.

2. Kenne, in was du investierst

Die meisten Investoren in Madoffs Investmentschema hatten wenig oder gar keine Ahnung, wie seine angebliche Investmentstrategie funktionieren sollte. Wenige interessierte das. Solange die Renditen zu kommen schienen – zumindest auf dem Papier – waren viele Investoren zufrieden mit dem, was sie für gute Arbeit hielten. Daher kam es als totaler Schock, als sie herausfanden, was genau Madoff mit ihrem Geld gemacht hatte und warum es schief ging.

Es gibt immer noch viele Investitionen, die nicht einfach zu verstehen sind. Selbst bei einfachen Aktien können die Geschäfte, die die Unternehmen betreiben, für einen Außenstehenden fast unmöglich zu begreifen sein. Du musst nicht unbedingt ein Experte in jeder Branche werden, in die du investierst, aber du musst wissen, wie du Geld verdienen wirst und welche Risiken es gibt. Nur dann kannst du genau einschätzen, ob du mit dieser Investition ein kluges, kalkuliertes Risiko eingehst.

3. Diversifizieren

Wenn du eine tolle Idee zum Investieren hast, ist es verlockend, dein ganzes Geld reinzustecken. Das ist genau das, was viele von Madoffs Kunden taten, da sie dachten, dass sie niemals in der Lage sein würden, die Performance seiner Investitionen zu erreichen. Das erwies sich in vielen Fällen als katastrophal, da die Institutionen mit riesigen Verlusten konfrontiert wurden, die ihren gesamten Betrieb gefährdeten.

Egal ob du über ein betrügerisches System wie das von Madoff oder eine völlig legitime, aber fehlgeleitete Investmentstrategie wie das zum Scheitern verurteilte Experiment von Long Term Capital Management sprichst, beim Investieren gibt es immer ein gewisses Risiko. Wenn du nicht bereit bist, alles zu verlieren, lohnt es sich immer, die zweitbeste, drittbeste oder sogar zehntbeste Investition zu finden, die zu deinem Top-Investment passt. Auf diese Weise werden deine Verluste nicht ganz so groß sein, wenn die Dinge katastrophal schief laufen.

Ein mit guten Absichten gepflasterter Weg

Madoffs Tod wird sich für viele wie eine gerechte Strafe für seine Gier anfühlen. Doch wie Diana Henriques, Autorin von The Wizard of Lies: Bernie Madoff and the Death of Trust, erzählte Mac Greer von The Fool im Jahr 2017, dass weder Madoff noch seine Kunden so gierig waren, wie einige glaubten. Sie erzählten in Interviews, dass die Kunden Sicherheit für ihr Geld wollten, während Madoff die Bewunderung und den Ruhm wollte, prominenten Wohltätigkeitsorganisationen und anderen Institutionen zu helfen.

Leider gibt es auch nach Madoffs Tod immer noch viele Menschen, die versuchen, Investoren auszunutzen, sowohl durch Betrug als auch durch legitime Mittel. Niemand kann dein Geld so effektiv schützen wie du, und das Madoff-Schema ist eine gute Erinnerung daran, dass du ständig wachsam sein musst, um Investitionen zu vermeiden, die am Ende zu gut sind, um wahr zu sein.

Der Artikel Was Bernie Madoff jeden Investor gelehrt hat ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 13.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021