Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 37 Minuten
  • DAX

    13.839,97
    +196,02 (+1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.590,92
    +37,78 (+1,06%)
     
  • Dow Jones 30

    30.960,00
    -36,98 (-0,12%)
     
  • Gold

    1.853,00
    -2,20 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,2143
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • BTC-EUR

    26.312,00
    -344,16 (-1,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    644,97
    -2,36 (-0,36%)
     
  • Öl (Brent)

    53,08
    +0,31 (+0,59%)
     
  • MDAX

    31.615,54
    +223,70 (+0,71%)
     
  • TecDAX

    3.387,02
    +22,09 (+0,66%)
     
  • SDAX

    15.422,82
    +76,25 (+0,50%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,18
    -276,11 (-0,96%)
     
  • FTSE 100

    6.683,56
    +44,71 (+0,67%)
     
  • CAC 40

    5.529,57
    +57,21 (+1,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.635,99
    0,00 (0,00%)
     

Berliner Kliniken nehmen am Freitag Patienten aus Brandenburg auf

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Berliner Krankenhäuser nehmen an diesem Freitag Covid-19-Patienten aus Brandenburg auf. Die Transporte gingen am Morgen los, sagte der Sprecher von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Donnerstagabend auf Nachfrage. Zuvor berichtete der "Tagesspiegel" darüber. Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) bat Berlin wegen eines drohenden Engpasses in Krankenhäusern um Hilfe. Die rund 50 Patienten kämen in verschiedene Kliniken in der Hauptstadt, sagte der Sprecher. Es handle sich um Covid-19-Patienten, die auf Normalstationen behandelt werden, nicht um Intensiv-Patienten. In Brandenburg ist vor allem im Süden des Landes die Lage sehr angespannt.