Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 57 Minuten
  • DAX

    15.367,92
    -235,96 (-1,51%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.152,62
    -76,94 (-1,82%)
     
  • Dow Jones 30

    34.265,37
    -450,03 (-1,30%)
     
  • Gold

    1.841,50
    +9,70 (+0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,1325
    -0,0030 (-0,26%)
     
  • BTC-EUR

    29.729,80
    -2.165,70 (-6,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    769,42
    +526,74 (+217,05%)
     
  • Öl (Brent)

    84,90
    -0,24 (-0,28%)
     
  • MDAX

    32.825,27
    -817,09 (-2,43%)
     
  • TecDAX

    3.418,28
    -86,03 (-2,45%)
     
  • SDAX

    14.843,05
    -520,50 (-3,39%)
     
  • Nikkei 225

    27.588,37
    +66,11 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    7.415,62
    -78,51 (-1,05%)
     
  • CAC 40

    6.952,31
    -116,28 (-1,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.768,92
    -385,08 (-2,72%)
     

Berliner Abgeordnetenhaus beschließt epidemische Lage

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Als gesetzliche Grundlage für weitere Corona-Maßnahmen hat das Berliner Abgeordnetenhaus eine epidemische Lage beschlossen. Für einen entsprechenden Antrag des Senats stimmten am Dienstag die Koalitionsfraktionen von SPD, Grünen und Linken sowie die CDU. Die AfD votierte dagegen, die FDP enthielt sich. Der Senat kann nun zum Beispiel neue Beschränkungen beschließen, falls die Infektionslage das erfordert.

Die neue Gesundheitssenatorin Ulrike Gote (Grüne) hatte zuvor im Plenum deutlich gemacht, dass damit wegen der Omikron-Variante des Coronavirus durchaus zu rechnen ist - womöglich noch vor Weihnachten. "Omikron verändert fast alles, was wir über die Pandemie bisher gehört haben", sagte sie.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.