Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 10 Minuten

Berlin will bis 2026 mehr als 17 Milliarden Euro investieren

BERLIN (dpa-AFX) - Berlin will 2022 und 2023 für Investitionen gut 3,7 und 3,8 Milliarden Euro ausgeben. Auch in den drei Jahren danach seien jeweils rund drei Milliarden Euro vorgesehen, sagte Finanzsenator Daniel Wesener, der die Finanz- und Investitionsplanung bis 2026 am Dienstag im Senat vorgestellt hatte. "Wir wollen weiterhin in die Stadt investieren", sagte der Grünen-Politiker. Insgesamt sollen für die Jahre 2022 bis 2026 mehr als 17 Milliarden Euro investiert werden.

In allen Jahren liege die Investitionsquote über acht Prozent, die sich der Senat als Ziel gesetzt hat. Sie sei damit höher als in den vergangenen fünf Jahren. Das sei allerdings ein "Kraftakt", sagte Wesener. Zu den wichtigsten Investitionsvorhaben der kommenden Jahre gehört weiterhin der Schulbau. Nach 653 Millionen im vergangenen Jahr sollen die Mittel zunächst kontinuierlich steigen. 2025 sollen es dann 1,7 Milliarden Euro sein. Weitere große Schwerpunkte bei den Investitionen sind die Förderung des sozialen Wohnungsbaus und von Verkehrsprojekten.