Deutsche Märkte geschlossen

Berkshire Hathaway: Sicher, wenn die Ebbe kommt

Die Aktie von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) soll sicher sein? Ja, möglich. Vielleicht sogar sehr wahrscheinlich. Es gibt sehr, sehr viele Komponenten, die dazu beitragen können. So zum Beispiel Warren Buffett, der als Pilot das Ruder übernimmt und besonders gefragt ist, wenn Unsicherheiten aufkommen.

Sein Credo ist dabei: Erst wenn die Ebbe kommt, erkennen wir, wer nackt geschwommen ist. Entsprechend vor- und umsichtig agiert der Starinvestor bei seinen langfristig orientierten Investitionsentscheidungen.

Erste Analysten und Redakteure würdigen bereits, dass Berkshire Hathaway offensichtlich auch dieses Mal ein sicherer Hafen ist, während die Ebbe einsetzt. An dieser These ist durchaus eine Menge dran.

Berkshire Hathaway: Sicher, nicht nur was den Aktienkurs betrifft

Anlass ist ein Rückblick auf das Börsenjahr 2022. Bislang liegt Berkshire Hathaway, so das Portal Investor’s Business Daily, auf einem ziemlich guten Kurs. Ein Plus von 4 % seit Jahresstart (und natürlich zum Zeitpunkt des Verfassens) sei solide. Wobei es unterjährig auch eine verschiedene Aktienkursperformance gegeben hat. Dennoch: Der Börsenwert kletterte insgesamt auf zuletzt 687 Mrd. US-Dollar, womit das Konglomerat das fünftwertvollste Unternehmen im S&P 500 sei. Das habe ich übrigens nicht überprüft, sondern setze es einfach mal als richtig voraus.

Mir geht es jedoch nicht primär darum, dass der Aktienkurs von Berkshire Hathaway sicher performt, wenn die Ebbe einsetzt. Wobei das ein Indikator für die Qualität des Gesamtkonzerns ist. Der Blick hinter die Kulissen zeigt, dass operativ auch alles im Lot ist. Im jüngsten Quartalszahlenwerk lieferten Warren Buffett und sein Konglomerat schließlich.

Das operative Ergebnis lag erneut bei über 7,7 Mrd. US-Dollar. Eine Kennzahl, die zeigt: Hinter den Kulissen und den Kursschwankungen des börsennotierten Portfolios ermöglichen die Beteiligungen und verbundenen Unternehmen solide Cashflows und Ergebnisse. Zwar konzentrierten sich einige Kommentatoren mal wieder auf den Nettoverlust von rund 2,7 Mrd. US-Dollar, der jedoch das Ergebnis von kurzfristigen Wertveränderungen im Portfolio ist.

Viel Qualität: Das zählt

Oder, um es kurz zu machen: Berkshire Hathaway ist nicht nur eine sichere Wahl, weil der Aktienkurs solide performt. Ehrlich gesagt kann das in der nächsten Korrektur, im Crash oder einem Abschwung ganz anders aussehen. Nein, sondern die Sicherheit kommt daher, weil die verbundenen Unternehmen und Beteiligungen eine derartige Qualität besitzen, dass sie solide Ergebnisse generieren. Das ist der Kern der Stabilität und um in der eingangs genannten Metapher zu bleiben, die Badehose, die das Nackt-Schwimmen verhindert.

Für Foolishe Investoren ist das vielleicht nichts Neues. Aber es ist stets wichtig, die Qualität im Auge zu behalten, die operativ weiterhin sehr stark performt. Der Aktienkurs ist eher der Indikator dieses guten Erfolgs.

Der Artikel Berkshire Hathaway: Sicher, wenn die Ebbe kommt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022