Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 5 Minute

Bericht: Traton und Navistar kurz vor Einigung auf Übernahme

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die VW-Lkw-Holding <DE0007664039> Traton <DE000TRAT0N7> macht bei der geplanten Übernahme des US-Truckherstellers Navistar laut einem Medienbericht weitere Zugeständnisse. Die beiden Truckhersteller stünden kurz vor der Einigung auf einen Preis von 44,50 US-Dollar je Navistar-Aktien, schrieb der am Markt stark beachtete CNBC-Journalist David Faber am Freitagnachmittag auf Twitter und berief sich dabei auf mit der Sache vertraute Personen. Damit würde Traton auf Navistar noch einen Schritt weiter zugehen.

So hatte die VW-Tochter ihr Angebot erst im September um 8 auf 43 Dollar je Aktie erhöht. Die Übernahmegespräche waren zuvor auch wegen der Corona-Krise ins Stocken geraten. Zudem war Navistar-Großaktionär und US-Starinvestor Carl Icahn dem Vernehmen nach mit dem gebotenen Preis nicht zufrieden gewesen. Jüngst hieß es dann von Traton, dass das bisherige Übernahmeangebot am 16. Oktober um 18.00 Uhr (MESZ) auslaufe. Dem CNBC-Journalisten zufolge haben Icahn und der andere Großaktionär Mark Rachesky einem erneut verbesserten Gebot kurz vor Toresschluss mündlich zugestimmt.

VW hält über Traton bereits knapp 17 Prozent an Navistar und hatte nach jahrelangen Spekulationen im Januar seine Übernahmepläne bekanntgemacht. Mit dem Schritt will VW auf dem wichtigen US-amerikanischen Nutzfahrzeugmarkt einen Fuß in die Tür kriegen, um das Feld nicht dem dort starken Rivalen Daimler <DE0007100000> zu überlassen.