Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 24 Minuten
  • DAX

    18.768,96
    +64,54 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.074,34
    +1,89 (+0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.806,77
    -196,82 (-0,49%)
     
  • Gold

    2.414,30
    -24,20 (-0,99%)
     
  • EUR/USD

    1,0865
    +0,0004 (+0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.525,34
    +4.297,02 (+7,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.531,47
    +42,93 (+2,88%)
     
  • Öl (Brent)

    79,29
    -0,51 (-0,64%)
     
  • MDAX

    27.482,05
    +40,82 (+0,15%)
     
  • TecDAX

    3.457,29
    +26,08 (+0,76%)
     
  • SDAX

    15.197,37
    +34,55 (+0,23%)
     
  • Nikkei 225

    38.946,93
    -122,75 (-0,31%)
     
  • FTSE 100

    8.424,20
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    8.195,97
    +0,01 (+0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.794,88
    +108,91 (+0,65%)
     

Bericht: Persönliche Teilnahme Selenskyjs am G7-Gipfel möglich

HIROSHIMA (dpa-AFX) -Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj könnte einem Medienbericht zufolge zum G7-Gipfeltreffen in Hiroshima nach Japan reisen. Ein Treffen vor Ort mit den Staats- und Regierungschefs der sieben demokratischen Wirtschaftsmächte hänge von der militärischen Lage ab, zitierte die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Donnerstag Ihor Schowkwa, der für Außenpolitik zuständige Vizechef im Präsidentenbüro.

Selenskyj werde "die Situation auf dem Schlachtfeld sorgfältig beobachten und dann eine endgültige Entscheidung treffen", sagte Schowkwa Kyodo am Vortag in Kiew.

Japans Ministerpräsident Fumio Kishida hatte bei einem Besuch in der Ukraine Selenskyj eingeladen, online an dem am Freitag beginnenden G7-Gipfel teilzunehmen. Japan hat derzeit den G7-Vorsitz. Der ukrainische Präsident messe dem Treffen große Bedeutung bei, berichtete Kyodo.

Ein Sprecher des japanischen Außenministerium in Hiroshima konnte einen möglichen persönlichen Besuch Selenskyjs nicht bestätigen.