Deutsche Märkte öffnen in 20 Minuten
  • Nikkei 225

    29.106,01
    +505,60 (+1,77%)
     
  • Dow Jones 30

    35.741,15
    +64,13 (+0,18%)
     
  • BTC-EUR

    53.857,26
    +121,43 (+0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.501,72
    +1.259,04 (+518,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.226,71
    +136,51 (+0,90%)
     
  • S&P 500

    4.566,48
    +21,58 (+0,47%)
     

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft: Vorläufige Geschäftszahlen zum 30. September 2021 / Aktualisierung der Prognose für das Geschäftsjahr 2021

·Lesedauer: 5 Min.

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognoseänderung
Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft: Vorläufige Geschäftszahlen zum 30. September 2021 / Aktualisierung der Prognose für das Geschäftsjahr 2021

05.10.2021 / 17:23 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

Haselünne, 5. Oktober 2021

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft: Vorläufige Geschäftszahlen zum 30. September 2021 / Aktualisierung der Prognose für das Geschäftsjahr 2021

Die im Regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft (ISIN: DE0005201602) erwartet auf der Grundlage heute vorliegender vorläufiger Geschäftszahlen für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2021 ein jeweils um Ergebnissondereffekte bereinigtes normalisiertes Konzernbetriebsergebnis (Konzern-EBIT) in Höhe von 5,1 Mio. Euro (Q3/2020: 3,6 Mio. Euro) sowie ein normalisiertes Konzernbetriebsergebnis vor Abschreibungen (Konzern-EBITDA) in Höhe von 11,9 Mio. Euro (Q3/2020: 10,2 Mio. Euro). Die Konzernumsatzerlöse werden sich voraussichtlich auf 105,8 Mio. Euro (Q3/2020: 112,9 Mio. Euro) belaufen.

Diese gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres vordergründig heterogene Geschäftsentwicklung der Berentzen-Gruppe beruht in Bezug auf die Entwicklung der Konzernumsatzerlöse im Wesentlichen zum einen darauf, dass anders als noch im vorangegangenen Geschäftsjahr auch das gesamte erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 stark von den Folgen der weltweiten Coronavirus-Pandemie betroffen war. Zum anderen entfiel ab dem zweiten Quartal 2021 der Umsatz aus einem seit Ende März 2021 beendeten langjährigen, aber margenschwachen Lohnfüllgeschäft, worüber die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft grundsätzlich bereits mit einer am 22. Juni 2020 veröffentlichten Kapitalmarktmitteilung informiert hatte; unter anderem auch deshalb konnte eine deutlich verbesserte Konzern-Rohertragsquote und mithin ein nahezu stabiler Konzern-Rohertrag erzielt werden. Konzern-EBIT und Konzern-EBITDA profitierten darüber hinaus - trotz eines gezielten Personalaufbaus insbesondere in den Organisationsbereichen Vertrieb, Produktion und Technik - von kurzfristig wirksamen Effizienzgewinnen, d. h. Gemeinkosteneinsparungen, sowie höheren sonstigen betrieblichen Erträgen. Insgesamt konnte damit aus Ertragssicht der Rückgang der Konzernumsatzerlöse deutlich überkompensiert werden.

Im Zuge der Erstellung des Zwischenberichts Q3/2021 aktualisiert die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft zugleich ihre mit Veröffentlichung einer Kapitalmarktmitteilung am 3. Februar 2021 und im Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2020 getroffenen Prognosen zur Entwicklung der Ertragslage des Konzerns für das Geschäftsjahr 2021. Basierend auf den entsprechenden vorläufigen Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2021 prognostiziert die Berentzen-Gruppe für das Geschäftsjahr 2021 nunmehr ein normalisiertes Konzern-EBIT in einer Bandbreite von 6,0 bis 7,0 Mio. Euro (ursprüngliche Prognose 2021: 4,0 bis 6,0 Mio. Euro; 2020: 5,2 Mio. Euro), ein normalisiertes Konzern-EBITDA in einer Bandbreite von 15,0 bis 16,0 Mio. Euro (ursprüngliche Prognose 2021: 13,0 bis 15,0 Mio. Euro; 2020: 14,1 Mio. Euro) sowie Konzernumsatzerlöse in einer Bandbreite von 145,0 bis 150,0 Mio. Euro (ursprüngliche Prognose 2021: 152,0 bis 158,0 Mio. Euro; 2020: 154,6 Mio. Euro).

Diese Prognosen basieren auf der Annahme, dass sich die bisherige Geschäftsentwicklung der Berentzen-Gruppe in den ersten neun Monaten im abschließenden vierten Quartal des Geschäftsjahres 2021 - unter Berücksichtigung üblicher saisonaler Effekte in den einzelnen Geschäftsbereichen - im Wesentlichen unverändert fortsetzt. Entscheidend für die Realisierung der prognostizierten Ertragsentwicklung sind die weitere Entwicklung des gesamtwirtschaftlichen und branchenbezogenen Umfelds sowie der weitere Verlauf der globalen Coronavirus-Pandemie bzw. die damit im Zusammenhang stehenden potenziellen gesellschaftlichen Einschränkungen insbesondere in Deutschland im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2021.

Die vorläufigen Geschäftszahlen für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2021 der Berentzen‐Gruppe Aktiengesellschaft stehen unter dem Vorbehalt der Prüfung durch den Finanz- und Prüfungsausschuss des Aufsichtsrats. Die endgültigen Geschäftszahlen sowie weitergehende Informationen zu den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2021 und zur Prognose für das Geschäftsjahr 2021 werden planmäßig am 21. Oktober 2021 mit dem Zwischenbericht Q3/2021 veröffentlicht.

Zur Erläuterung der genannten ertragsbezogenen Steuerungskennzahlen wird auf den auf der Unternehmenswebsite www.berentzen-gruppe.de veröffentlichten Geschäftsbericht 2020 der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft (vgl. Seite 90 f. in der deutschen und englischen Sprachfassung) verwiesen, der unter folgendem Link abrufbar ist: www.berentzen-gruppe.de/investoren/berichte/.

Informationen des Emittenten zu dieser Mitteilung

Die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne, Deutschland, ist ein börsennotiertes Unternehmen der Getränkeindustrie mit den Geschäftsfeldern Spirituosen, Alkoholfreie Getränke und Frischsaftsysteme.

ISIN: DE0005201602
WKN: 520160
Börsenkürzel: BEZ
Notierungen: Regulierter Markt (General Standard) in Frankfurt, XETRA
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft
Ritterstr. 7
49740 Haselünne
Telefon: +49 (0) 5961 502 0
Telefax: +49 (0) 5961 502 268
E-Mail: berentzen@berentzen.de
Internet:
www.berentzen-gruppe.de

Kontakt
Thorsten Schmitt
Unternehmenskommunikation & Investor Relations
Telefon: +49 (0) 5961 502 215
Mobil: +49 (0) 170 384 1891
Telefax: +49 (0) 5961 502 550
E-Mail: ir@berentzen.de

05.10.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft

Ritterstraße 7

49740 Haselünne

Deutschland

Telefon:

+49 (0)5961 502-0

Fax:

+49 (0)5961 502-550

E-Mail:

ir@berentzen.de

Internet:

www.berentzen-gruppe.de

ISIN:

DE0005201602

WKN:

520160

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1238484


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.