Deutsche Märkte geschlossen

Bei Lidl gibt es bald Mehrwegnetze für Obst und Gemüse

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

An den Kassen von Supermärkten und Discountern sind Plastiktüten längst verpönt, doch in der Obst- und Gemüseabteilung packen viele Kunden ihre Ware noch immer ganz selbstverständlich in die ausliegenden dünnen Plastiktütchen. Bei Lidl soll es die zwar weiterhin geben, doch bietet der Discounter umweltbewussten Kunden künftig auch eine Alternative.

Mit "Dein Vitaminnetz" haben Lidl-Kunden die Wahl (Bild: obs/Lidl)

Um Plastikmüll zu vermeiden, sollen Kunden in Zukunft nicht nur wiederverwendbare Tragetaschen einpacken, bevor sie zum Einkaufen gehen, sondern am besten auch gleich Mehrwegnetze für unverpacktes Obst und Gemüse. In den 3200 Filialen des Discounters Lidl werden solche Netze ab dem 26. August ausliegen, die im Zweierpack 49 Cent kosten.

Recyclebar und waschmaschinenfest

Die “Vitaminnetze“, wie Lidl sie nennt, bestehen nach Angaben des Discounters zu nahezu 100 Prozent aus recyclebarem Polyester, können bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden und sind stabil genug, um damit maximal fünf Kilo zu transportieren. Befindet sich nur eine Sorte Obst oder Gemüse in einem Netz, wird es im Ganzen an der Kasse gewogen, wobei die acht Gramm Eigengewicht abgezogen werden. Ansonsten wird es eben an der Kasse ausgepackt und der Einkauf einzeln gewogen.

Schnell und günstig: Wie Deutsche am liebsten einkaufen

Zu den bisherigen Plastiktüten will Lidl den Kunden nun auch eine umweltfreundliche Alternative bieten (Symbolbild: Getty Images)

Der ökologische Fußabdruck verbessert sich nur bei häufiger Nutzung

Wie bei Plastiktüten und Stoffbeuteln auch hängt die bessere Umweltbilanz davon ab, wie oft man die Mehrwegnetze tatsächlich benutzt. Dementsprechend schrieb Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf bei Lidl Deutschland, in einer Pressemitteilung: “Die Herausforderung für Kunden wird sein, die Vitaminnetze nicht zu Hause zu vergessen.“

Neues Sortiment bei Aldi: Diese Eigenmarken wird es bald nicht mehr geben

Bei Rewe gibt es ähnliche Obst- und Gemüsenetze übrigens schon seit Herbst 2018, bei Real sollen die dünnen Einwegplastiktüten bis Ende 2020 abgeschafft werden.

VIDEO: Studie: Lebensmittel in EU oft unterschiedlich