Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 8 Minuten
  • DAX

    12.021,40
    -118,28 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.292,19
    -36,46 (-1,10%)
     
  • Dow Jones 30

    29.134,99
    -125,82 (-0,43%)
     
  • Gold

    1.626,40
    -9,80 (-0,60%)
     
  • EUR/USD

    0,9557
    -0,0041 (-0,43%)
     
  • BTC-EUR

    19.583,21
    -1.704,38 (-8,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    427,65
    -31,49 (-6,86%)
     
  • Öl (Brent)

    76,85
    -1,65 (-2,10%)
     
  • MDAX

    22.082,91
    -259,69 (-1,16%)
     
  • TecDAX

    2.644,40
    -10,73 (-0,40%)
     
  • SDAX

    10.440,81
    -82,41 (-0,78%)
     
  • Nikkei 225

    26.173,98
    -397,89 (-1,50%)
     
  • FTSE 100

    6.916,77
    -67,82 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.700,36
    -53,46 (-0,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.829,50
    +26,58 (+0,25%)
     

Behandlung des ersten Patienten mit der Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe in Japan

·Lesedauer: 4 Min.

5.000 Patienten weltweit behandelt

DANVERS, Massachusetts, April 06, 2022--(BUSINESS WIRE)--Die Vielseitigkeit und Innovation von Abiomeds (NASDAQ: ABMD) Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe, einer minimalinvasiven Vorwärtsfluss-Herzpumpe, führt zu weiteren Anwendungen dieser richtungweisenden Technologie in der ganzen Welt. Wie Abiomed bekanntgab, wurde jetzt der erste Patient in Japan erfolgreich mit der Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe behandelt. Zusätzlich hat die Zahl der global mit dieser Herzpumpe behandelten Patienten die Schwelle von 5.000 überschritten.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220406005157/de/

Surgeons at Osaka Police Hospital view a fluoroscopy image showing Impella 5.5 with SmartAssist pumping in the patient’s heart during the first procedure in Japan. (Photo: Business Wire)

Der erste mit der Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe in Japan durchgeführte Eingriff fand im Osaka Police Hospital statt, wo ein 82-jähriger Mann mit einem kardiogenen Schock behandelt wurde. „Unsere Klinik ist stolz darauf, als erste in Japan Patienten mit der Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe zu behandeln", so Dr. med. Yoshiki Sawa, PhD, Direktor am Osaka Police Hospital. „Wir sind sehr froh über den Einsatz dieser innovativen Technologie und freuen uns darauf, unseren Patienten mit akutem Herzversagen eine minimalinvasive chirurgische Option anbieten zu können."

Der Meilenstein des 5000. Eingriffs wurde von Dr. Tamer Attia am Emory University Hospital in Atlanta an einer 41-jährigen Patientin mit Kardiomyopathie durchgeführt. „Die Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe hat die Art und Weise, wie wir Patienten in kardiogenem Schock und mit Kardiomyopathie unterstützen können, komplett verändert", erklärte Dr. med. Mani Daneshmand, Leiter der chirurgischen Abteilung für Thoraxtransplantations- und mechanische Kreislaufunterstützung am Emory University Hospital. „Angesichts der Sicherheit und Wirksamkeit der Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe können Dr. Attia und sein Team Patienten behandeln, für die es andernfalls keine Möglichkeiten der Herzerholung gegeben hätte."

Die Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe ist:

  • minimalinvasiv, sodass eine Sternotomie bzw. Kernbohrung der linken Herzkammer entfallen kann;

  • für Herzchirurgen konzipiert und wird über die Arteria axillaris oder die anteriore Aorta implantiert;

  • Vorwärtsfluss erzeugend, um koronare Durchblutung und Nierenperfusion bereitzustellen;

  • vollständig entlastend, um den Sauerstoffbedarf und die Belastung des Herzens zu reduzieren;

  • mit SmartAssist ausgestattet, um Entwöhnungsalgorithmen bereitzustellen und so die Überlebenschancen und die Erholung des natürlichen Herzens zu optimieren.

Darüber hinaus werden mehr als 90 Prozent der Patienten in der Cloud über Impella Connect sicher überwacht, sodass behandelndes Gesundheitspersonal rund um die Uhr Zugang zu den Impella-Daten hat.

Die Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe erhielt im Jahr 2019 die höchste Zulassungsstufe für Sicherheit und Wirksamkeit von der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde FDA und wird jetzt in mehr als 350 medizinischen Zentren in den USA für Indikationen wie AMI-bedingter kardiogener Schock, Kardiomyopathie und kardiogener Schock nach einer Kardiotomie eingesetzt. In der Vergangenheit lag die Überlebensrate bei kardiogenem Schock bei rund 50 Prozent. Eine in der Fachzeitschrift Innovations veröffentlichte Studie mit 200 Patienten, die an 42 Kliniken in den USA mit der Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe behandelt wurden, zeigte eine 74-prozentige Überlebensrate bis zur Entfernung der Pumpe, wobei 58 Prozent dieser Patienten eine Erholung des eigenen Herzens erzielten.

ÜBER ABIOMED

Abiomed Inc. mit Sitz in Danvers (Massachusetts/USA) ist ein führender Anbieter medizinischer Geräte für die Kreislaufunterstützung und Sauerstoffzufuhr. Unsere Produkte sollen die Entlastung des Herzens durch die Verbesserung der Durchblutung ermöglichen bzw. Patienten, die an Lungenversagen leiden, mit ausreichend Sauerstoff versorgen. Weitere Informationen finden Sie unter www.abiomed.com.

ÜBER IMPELLA-HERZPUMPEN

Die Herzpumpen Impella 2.5® und Impella CP® besitzen die Zulassung der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA für die Behandlung von Patienten mit bestimmten fortgeschrittenen Herzerkrankungen, die sich einer elektiven und dringlichen perkutanen Koronarintervention (PCI) wie etwa einer Stentimplantation oder Ballonangioplastie unterziehen, um verstopfte Koronararterien freizumachen.

Die Herzpumpen Impella 2.5, Impella CP, Impella CP mit SmartAssist®, Impella 5.0®, Impella LD® und Impella 5.5® mit SmartAssist® sind von der FDA zur Behandlung von Herzinfarkt- oder Kardiomyopathie-Patienten mit kardiogenem Schock zugelassen und haben die einzigartige Fähigkeit zur Wiederherstellung der nativen Herzfunktion, sodass die Patienten mit ihrem eigenen Herzen nach Hause entlassen werden können.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Etwaige zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, beispielsweise denen, die in den regelmäßig von Abiomed bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht (SEC) eingereichten Berichten beschrieben sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220406005157/de/

Contacts

US-Medien:
Jenny Leary
Associate Director, U.S. Communications
+1 (978) 882-8491
jleary@abiomed.com

Japanische Medien:
Itsuki Shinohara
Manager, Public Relations
+81-3-4540-5600
ishinohara@abiomed.com

Investoren:
Todd Trapp
Vice President und Chief Financial Officer
+1 (978) 646-1680
ttrapp@abiomed.com