Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.845,10
    +3,90 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0562
    -0,0026 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    27.660,85
    -1.053,17 (-3,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Öl (Brent)

    112,70
    +0,49 (+0,44%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

Begegnung auf Augenhöhe

·Lesedauer: 1 Min.
Begegnung auf Augenhöhe
Begegnung auf Augenhöhe

Am Samstag trifft die SV Wehen Wiesbaden auf den VfL Osnabrück. Am letzten Spieltag nahm Wiesbaden gegen den TSV 1860 München die siebte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Letzte Woche gewann der VfL Osnabrück gegen den 1. FC Saarbrücken mit 2:1. Damit liegt Osnabrück mit 33 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Im ersten Duell hatte beim 1:0 ein Tor mehr den Ausschlag zugunsten der SV Wehen Wiesbaden gegeben.

Neun Erfolge, sechs Unentschieden sowie sechs Pleiten stehen aktuell für Osnabrück zu Buche. Die volle Punkteausbeute sprang für die Gäste in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Mit dem VfL Osnabrück hat Wiesbaden einen auswärtsstarken Gegner (4-4-2) zu Gast. Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich drei Zähler aus. Bleiben beide Mannschaften ihrer Linie treu und bestreiten das Spiel mit gewohnter Härte, wird der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun haben.

Mit der SV Wehen Wiesbaden spielt Osnabrück gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.