Deutsche Märkte geschlossen

Befreiung für Tech-Aktien: Block liefert solide Zahlen

Hand einer jungen Dame, die ihr Smartphone auf einen Kreditkarten-Zahlungsautomaten legt
Hand einer jungen Dame, die ihr Smartphone auf einen Kreditkarten-Zahlungsautomaten legt

Die Block-Aktie (WKN: A143D6) rückt die Tech-Aktien endlich mal wieder in ein besseres Licht: Der US-amerikanische Zahlungsdienstleister hat im Rahmen der Berichtssaison ebenfalls ein frisches Zahlenwerk präsentiert. Siehe da, der Aktienkurs steigt im späten US-Handel. Offenbar haben die neuen operativen Erkenntnisse den Geschmack der Investoren getroffen.

Schauen wir einmal, was die Investoren hier offensichtlich begeistert hat. Block sollte schließlich im Idealfall weiterhin auf einem profitablen Wachstumskurs mit einer Konzentration auf das eigene Ökosystem sein.

Block: Solide Zahlen … für Tech-Aktien in der Korrektur

Um ehrlich zu sein liefert Block einige High-, aber auch einige Lowlights für Tech-Aktien in der aktuellen Korrektur. Das operative Ergebnis zum Beispiel wächst erneut deutlich um 34 % im Jahresvergleich auf 1,29 Mrd. US-Dollar. Dabei hat die Cash App mit 624 Mio. US-Dollar erneut einen signifikanten Anteil an dieser Kennzahl gehabt. Der klassische Zahlungsabwickler Square hingegen trug mit 661 Mio. US-Dollar zu dieser Kennzahl bei.

Allerdings rutscht der US-Konzern mit einem Nettoverlust von 204 Mio. US-Dollar in die roten Zahlen. Kein Beinbruch, keine Frage. Aber es hat in den vergangenen Quartalen eigentlich eher die Entwicklung hin zu positiven Ergebnissen gegeben. Bei einem bereinigten EBITDA in Höhe von 195 Mio. US-Dollar sehen wir trotzdem, dass Profitabilität in der Luft liegt.

Block ist umsatzseitig außerdem um 44 % bereinigt um die Bitcoin-Erlöse gewachsen. Hier konnten Erlöse von 2,23 Mrd. US-Dollar generiert werden, die wiederum um den Afterpay-Deal bereinigt bei 2,10 Mrd. US-Dollar gelegen hätten. Das entspräche einem organischen Wachstum von 36 % im Jahresvergleich.

Wie es weiter heißt, konzentriert sich das Management dieser Tech-Aktie darauf, das Netzwerk und das Ökosystem konsequent auszubauen. Sowohl bei der Cash App als auch bei dem Zahlungsdienstleister Square ist das im Vordergrund.

Solides Zahlenwerk

Block hat die zuletzt weiterhin schwierigen Tech-Aktien ein wenig in ein besseres Licht gerückt. Mit einem solchen Wachstum bleibt der US-Konzern solide in der Spur. Zudem ist die fundamentale Bewertung günstig: Eine Marktkapitalisierung von zwischenzeitlich 55,5 Mrd. US-Dollar hieße ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter 7. Das ist für mich für das weitere Wachstumspotenzial, die Konzentration auf das Ökosystem und zwei intakte, wachsende Segmente relativ preiswert.

Unterm Strich hat Block das Potenzial, langfristig ein starkes Ökosystem in dieser Fintech-Welt zu kreieren. Entscheidend dürfte langfristig allerdings auch sein, dass das US-Unternehmen in eine profitable Wachstumsspur zurückfindet. Früher oder später wollen die Investoren mit Sicherheit sehen, welche Nettoergebnisse hier möglich sind.

Der Artikel Befreiung für Tech-Aktien: Block liefert solide Zahlen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Block. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Block.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.