Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 31 Minuten
  • Nikkei 225

    27.933,60
    -95,97 (-0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,72 (-0,17%)
     
  • BTC-EUR

    43.126,71
    -927,12 (-2,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.249,61
    -192,15 (-13,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,83 (-1,92%)
     
  • S&P 500

    4.538,43
    -38,67 (-0,84%)
     

Bebaute Umgebung in der EU hat die größte Klima-Investitionslücke aller Sektoren

·Lesedauer: 3 Min.

LONDON, November 23, 2021--(BUSINESS WIRE)--Das Erreichen des EU-Klimaziels für 2030 erfordert in diesem Jahrzehnt Investitionen in Höhe von 3,5 Billionen Euro zur Dekarbonisierung des europäischen Gebäudebestands durch Renovierungsmaßnahmen, heißt es in einem neuen Bericht des Green Finance Institute (GFI). Nach den derzeitigen Plänen der Mitgliedsstaaten wird die Investitionslücke bis 2030 auf 2,75 Billionen Euro1 geschätzt, womit sie die größte Klimaschutz-Investitionslücke aller Sektoren darstellt.

Der Bericht Unlocking the Trillions: Public-private innovation to deliver the EU’s renovation wave ambition enthält neue Analysen zu der Frage, wie die Mitgliedsstaaten private Finanzmittel und Investitionen für die Gebäudesanierung mobilisieren können. Das Papier beleuchtet eine Kombination aus der Finanzmarktreife, einem förderlichen Umfeld und politischem Ehrgeiz als Säulen, auf denen finanzielle Innovation ruht, wobei die Rahmenbedingungen für diese Faktoren in Europa unterschiedlich sind. In dem Bericht, der in Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Klima-Thinktank E3G und mit finanzieller Unterstützung der Laudes Foundation ausgearbeitet wurde, wurde ein einzigartiges Kartierungsverfahren durchgeführt, um Länder zu identifizieren, die ein hohes Potenzial haben und über eine ausgereifte Finanzlandschaft sowie ein förderliches Umfeld verfügen und ehrgeizige Pläne für die bebaute Umgebung haben. Anschließend wurden bereits bestehende Projekte und Netzwerke in den einzelnen Ländern untersucht.

Das Green Finance Institute ist Großbritanniens wichtigstes Forum für die Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor im Bereich der umweltfreundlichen Finanzierung. Parallel zu dem Bericht ruft es die Coalition for the Energy Efficiency of Buildings Europe (CEEB Europe) ins Leben, die führende Persönlichkeiten aus dem Finanz-, Immobilien- und Energiesektor sowie aus Politik, Wissenschaft und gemeinnützigen Organisationen zusammenbringen soll. Ziel ist es, aufbauend auf dem Erfolg der in Großbritannien ansässigen Koalition, der Coalition for the Energy Efficiency of Buildings (CEEB) des GFI, gemeinsam Finanzprodukte zu entwickeln, die diese Investitionslücke schließen.

In einem nächsten Schritt wird die CEEB Europe in Partnerschaft mit den wichtigsten Akteuren des Finanz- und Immobiliensektors länderspezifische Koalitionen bilden, die sich mit den länderspezifischen Herausforderungen und Chancen für eine groß angelegte Sanierung befassen werden.

"Auf der COP26 wurden erneute Forderungen nach einer vollständigen Dekarbonisierung der bebauten Umwelt laut. Wie dieser Bericht aufzeigt, ist die Investitionslücke zur Verwirklichung dieser Ambitionen jedoch enorm. Die wirkliche Lücke besteht nun darin, zu einer Zusammenarbeit zwischen den Bereichen Finanzen, Gebäude, Politik und anderen Bereichen zu gelangen, um die Zielsetzungen anzugleichen und die praktischen Instrumente zu schaffen, die Millionen von Bürgern und Unternehmen dabei unterstützen, ihre Gebäude auf klimagerechte Standards zu bringen. Das CEEB-Modell ist in dieser Hinsicht wegweisend." – James Drinkwater, Head of Built Environment, Laudes Foundation.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

1 https://ec.europa.eu/energy/sites/ener/files/eu_renovation_wave_strategy.pdf zusätzlich zu den derzeit von der Kommission geschätzten Ausgaben von 85-90 Mrd. Euro x 10

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211123005927/de/

Contacts

SEC Newgate UK
greenfinanceinstitute@secnewgate.co.uk
Dafydd Rees, Sophie Morello, Tim Le Couilliard
+44 (0)20 3757 6746

Rosie Cade
rosie.cade@gfi.green
+44 (0)7838 368194

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.