Deutsche Märkte geschlossen

BB-Biotech Top-Beteiligung Vertex: Neue Zulassung sorgt für sattes Kursplus

Marion Schlegel
1 / 1
Weiterer Erfolg für Evotec: Aktie nimmt wieder Fahrt auf

Die mit einem Anteil von 5,9 Prozent fünftgrößte Beteiligung von BB Biotech, Vertex, kann auf ein enorm starkes Jahr 2017 zurückblicken. Gleich mehrere Studienergebnisse für zwei Phase-3-Kombinationsstudien im Bereich Zystische Fibrose waren hervorragend ausgefallen. Und auch im neuen Jahr scheint das US-Biotech-Unternehmen an die Erfolge von 2017 anzuknüpfen. Im Januar erhielt Vertex eine Zulassungserweiterung für Orkambi bei Kindern in der EU. In dieser Woche hat Vertex nun grünes Licht von der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA für die Tezacaftor/Ivacaftor-Kombi-Therapie namens Symdeko zur Behandlung von Zystischer Fibrose für Patienten älter als zwölf Jahre mit einer speziellen Mutation erhalten. Die Therapie soll 292.000 Dollar im Jahr kosten. Dies würde in der Mitte von Orkambi mit 272.000 Dollar und Kalydeco mit 311.000 Dollar im Jahr liegen. Mit der jüngsten Zulassung dürfte Vertex die diesjährigen Umsatzprognosen übertreffen können. DER AKTIONÄR geht von Umsätzen von bis zu 2,84 Milliarden Dollar aus. Bislang wurden 2,63 Milliarden Dollar erwartet. Im kommenden Jahr könnte sogar noch einmal ein richtig großer Umsatzsprung bevorstehen: Möglich sind Einnahmen im Bereich von 3,8 Milliarden Dollar.

Daniel Koller, Head des BB-Biotech-Management-Teams, ist ebenfalls optimistisch, was seinen fünfgrößten Wert im Portfolio angeht: „Vertex hat mit neuen Ansätzen und Label-Expansionsmöglichkeiten die Chance, das Umsatzpotenzial der bestehenden Produkte zu steigern. Aber wichtig sind Nachrichten aus der Pipeline. Bei Vertex ist hier der Fokus auf Triple-Kandidaten, für die wir weitere Kombinationsdaten sehen werden. Entscheidend wird dabei sein, wie schnell die Firma in Zulassungsstudien geht und wie schnell sie diese durchziehen kann.“

Auf die positiven News reagiert die Aktie von Vertex am heutigen Dienstag mit einem Kursplus von mehr als vier Prozent. Zudem profitiert der Wert von einer weiteren positiven Analysteneinschätzung. Die Experten der Deutschen Bank bestätigten ihre Kaufempfehlung und erhöhen das Kursziel auf 197 Dollar (Schlusskurs am Montagabend: 152 Dollar). DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls optimistisch und empfiehlt, die Gewinne weiter laufen zu lassen. Die Aktie von Vertex befindet sich auch im Hebel-Depot des AKTIONÄR.