Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 10 Minuten
  • DAX

    15.542,26
    -26,47 (-0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.110,34
    -6,28 (-0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    34.838,16
    -97,31 (-0,28%)
     
  • Gold

    1.812,60
    -9,60 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,1879
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    32.417,70
    -1.730,84 (-5,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    934,73
    -26,17 (-2,72%)
     
  • Öl (Brent)

    71,01
    -0,25 (-0,35%)
     
  • MDAX

    35.345,23
    -39,01 (-0,11%)
     
  • TecDAX

    3.703,18
    -14,76 (-0,40%)
     
  • SDAX

    16.497,04
    -52,88 (-0,32%)
     
  • Nikkei 225

    27.641,83
    -139,19 (-0,50%)
     
  • FTSE 100

    7.085,22
    +3,50 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    6.695,39
    +19,49 (+0,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.681,07
    +8,39 (+0,06%)
     

Bayerns Gesundheitsminister will Urlauber streng auf Corona testen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Urlauber, die aus dem Ausland nach Deutschland zurückkehren, sollen nach dem Willen von Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) an den Grenzen engmaschig auf Impfausweise und negative Corona-Tests kontrolliert werden. Das sagte der CSU-Politiker, der auch Vorsitzender der Gesundheitsministerkonferenz ist, der "Bild am Sonntag" mit Blick auf die rasche Ausbreitung der Delta-Variante.

"Im Gegensatz zum letzten Sommer sind in ganz Deutschland flächendeckende Testsysteme aufgebaut. Entscheidend ist, dass vor Einreise getestet wird und die Testnachweise an den Grenzübergängen und den Flughäfen nicht nur stichprobenartig kontrolliert werden", so Holetschek. Bund und Land befänden sich in enger Abstimmung, um engmaschige Kontrollen während der Reisezeit sicherzustellen, sagte Holetschek weiter.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.