Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 26 Minuten
  • DAX

    18.163,52
    -90,68 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,53 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.335,40
    +4,20 (+0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0710
    +0,0013 (+0,12%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.228,44
    -1.883,24 (-3,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.285,04
    -24,68 (-1,88%)
     
  • Öl (Brent)

    80,61
    -0,12 (-0,15%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,62 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,89 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,24 (-0,18%)
     

BayernLB startet stark ins Jahr

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Die BayernLB ist mit einem kräftigen Gewinnsprung ins Jahr gestartet. Im ersten Quartal verbuchte die Landesbank, die Sparkassen und Freistaat gehört, ein Ergebnis von 341 Millionen Euro, wie sie am Donnerstag mitteilte. Das ist ein Vielfaches der 18 Millionen aus dem Vorjahreszeitraum. Treiber der Verbesserung war vor allem ein um gut 306 Millionen Euro gestiegener Zinsüberschuss. Hier profitierte die Landesbank vom Ende der Niedrigzinsphase.

Allerdings betonte BayernLB-Chef Stephan Winkelmeier, dass der Anstieg im Ergebnis "keineswegs nur auf die Zinswende zurückgeht, sondern zudem eine positive operative Entwicklung in allen Kundengeschäftsfeldern widerspiegelt". Die Bank sei "mit viel Schwung ins Jahr gestartet".

Weitere Punkte, die zum guten Ergebnis beitrugen, waren ein gestiegener Provisionsüberschuss und niedrigere Kosten für Risikovorsorge, Bankenabgabe und Einlagensicherung.

Die Bilanzsumme der Landesbank stieg im ersten Quartal. Sie liegt nun bei 286 Milliarden Euro und damit um 27 Milliarden über dem Wert am Jahresende 2022.