Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,38 (+0,45%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.677,02
    +73,94 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.793,10
    +11,20 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,1646
    +0,0015 (+0,1281%)
     
  • BTC-EUR

    51.879,61
    -972,57 (-1,84%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,34
    -49,70 (-3,31%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,59 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,31 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,25 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.090,20
    -125,50 (-0,82%)
     

Bayern erobern Tabellenführung

·Lesedauer: 1 Min.
Bayern erobern Tabellenführung
Bayern erobern Tabellenführung

Der FC Bayern II hat in der Regionalliga Bayern zumindest vorübergehend wieder die Tabellenführung übernommen. Die Reserve des deutschen Rekordmeisters schlug den Vorletzten TSV Rain/Lech am Samstag mit 3:1 (2:0.)

Damit zogen die kleinen Bayern an der SpVgg Bayreuth vorbei. Beide Teams weisen 30 Punkte auf, die Franken haben jedoch eine Partie weniger absolviert und können am Dienstag wieder zurückschlagen. (DATEN: Tabelle der Regionalliga Bayern)

Nach zwei Unentschieden zuletzt feierten die Münchner ihren neunten Saisonsieg. Nemanja Motika (23.), Jamie Lawrence (27.) und Gabriel Vidovic (60.) erzielten die Tore für Bayern. Jonas Greppmeier (80.) verkürzte in der Schlussphase noch für Rain.

Unterdessen feierte der TSV Buchbach einen 5:0-Erfolg beim FC Pipinsried. Heimstetten und der 1. FC Nürnberg II trennten sich 0:0. Der SV Schalding-Heining bezwang Viktoria Aschaffenburg mit 2:0 und der VfB Eichstätt konnte ein 2:1 gegen den TSV Aubstadt bejubeln.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.