Suchen Sie eine neue Position?

Bayer hofft auf schnelle Zulassung seines neuen Krebsmedikaments

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
BAY.MI131,300,70

Berlin (dapd). Der Pharmakonzern Bayer kann auf eine zügige Zulassung seines neuen Krebsmedikaments Radium-223 in den USA hoffen. Die US-Gesundheitsbehörde FDA werde die Zulassung des Wirkstoffs zur Behandlung von kastrationsresistentem Prostatakrebs vorrangig prüfen, teilte der Konzern mit. Der Prüfungszeitraum verkürzt sich dadurch von zwölf auf acht Monate.

Die beschleunigte Prüfung wird von der FDA gewährt, wenn Medikamente eine deutliche Verbesserung gegenüber vorhandenen Therapien versprechen oder bisher noch keine adäquate Behandlung verfügbar ist. Bei einer Phase-III-Studie habe Radium-223 das Gesamtüberleben der Patienten signifikant verlängert, berichtet das Unternehmen. Prostatakarzinom ist nach Hautkrebs weltweit die häufigste Krebsart bei Männern. Schätzungen zufolge sterben jährlich rund 258.000 Patienten an dieser Krankheit.

Radium-223 ist einer der großen Hoffnungsträger in der Medikamentenpipeline von Bayer (Mailand: BAY.MI - Nachrichten) . Das Unternehmen traut dem Wirkstoff über alle Anwendungsgebiete zusammengenommen einen Spitzenumsatz von mehr als einer Milliarde Euro jährlich zu.

Das Medikament ist ein sogenanntes Alpha-Pharmazeutikum, das radioaktive Alphastrahlung abgibt und so gezielt gegen Krebsmetastasen in den Knochen wirkt. Auch in Europa hat Bayer bereits die Zulassung beantragt.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen
    Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will Griechenland harte Auflagen machen, sollte im Sommer ein drittes Hilfspaket nötig werden: «Ob Griechenland weitere Hilfen braucht, wird man sehen, wenn das zweite Programm beendet ist.»

  • BMW stellt in diesem Jahr 8000 neue Mitarbeiter ein
    BMW stellt in diesem Jahr 8000 neue Mitarbeiter ein

    BMW heuert angesichts gut laufender Geschäfte in diesem Jahr mehr neue Mitarbeiter an als je zuvor. Weltweit werde der Konzern mehr als 8000 Menschen unbefristet einstellen, kündigte Personalvorständin Milagros Caiña-Andree an. Mehr als 5000 davon in Deutschland.

  • Ikea baut drahtlose Ladestationen in Möbel ein
    Ikea baut drahtlose Ladestationen in Möbel ein

    Das könnte dem drahtlosen Aufladen von Smartphones und Tablets einen Schub geben: Ikea baut entsprechende Ladestationen direkt in einige Möbel ein.

  • Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unbestimmt
    Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unbestimmt

    Die griechischen Reformpläne sind nach Worten von Finanzminister Gianis Varoufakis in Abstimmung mit anderen Euroländern absichtlich unbestimmt formuliert. Sonst würden sie nicht die notwendige Zustimmung der Parlamente der Euroländer erhalten, sagte er am Freitag im Fernsehen. Er bezeichnete dieses Vorgehen als «produktive …

  • Tsipras besteht auf Senkung der griechischen Schulden
    Tsipras besteht auf Senkung der griechischen Schulden

    Nach der Zustimmung des Bundestages zu einer Verlängerung der Griechenlandhilfe bringt Athen erneut einen Schuldenschnitt ins Spiel.

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »